WESERMARSCH Die A-Junioren-Fußballer des TSV Abbehausen haben ihre Chance auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga gewahrt. Nach dem 3:0 (2:0)-Sieg gegen die SG DHI Harpstedt beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer nur noch drei Punkte.

Währenddessen hat der SV Brake seine Auswärtspartie beim BV Cloppenburg abgesagt. „Wir hatten nur neun gesunde Spieler“, sagte Tino Mathes, der zusammen mit Timo Meischen die Kreisstädter trainiert.

Nichts zu bestellen gab es für die beiden Wesermarsch-Vertreter in der C-Junioren-Bezirksliga. Sowohl der SV Brake als auch der TSV Abbehausen mussten deutliche Niederlagen einstecken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

A-Junioren, Bezirksliga: TSV Abbehausen - SG DHI Harpstedt 3:0 (2:0). Der Trainerwechsel hat schnell gefruchtet. Die neuen Übungsleiter Andre Böse, Maik Müller und Christoph Reiprich durften bereits nach zwei Minuten jubeln, als Thorben Müller nach Vorarbeit von Philipp Brüning das frühe 1:0 erzielte. Der Führungstreffer verlieh den Abbehausern Sicherheit. Den Gästen wurden keine Möglichkeiten geboten. Mit schnell vorgetragenen Kontern kam der TSV selbst zu guten Chancen. Eine davon nutzte erneut Müller in der 21. Minute zum 2:0. Rico Boyksen hätte sogar fast auf 3:0 erhöht (30.).

Nach der Pause war das Spiel ausgeglichen. Die Gäste hatten die größeren Chancen. Zweimal standen sie kurz vor dem Anschlusstreffer, schlossen aber ungenau ab. Den letzten und schönsten Treffer erzielte Hendrik Blohm. Nach einem Eckstoß wehrte Harpstedt den Ball zu kurz ab, so dass er aus 25 Metern Maß nehmen durfte und den Ball direkt in den Winkel drosch. „Ein echtes Traumtor“, sagte Coach Maik Müller.

Tor: 1:0 Müller (2.), 2:0 Müller (21.), 3:0 H.Blohm (90.).

TSV: Gytis Clausen - Frederik Tappe, Nico Bischoff, Marcel Theißen, Hendrik Blohm, Jannik Beerepoot, Torben Bittner, Jeffrey Blum, Rico Boyksen, Philipp Brüning, Thorben Müller; eingewechselt wurden: Veysi Kücükaslan, Maik Wache, Steffen Blohm und Florian Böltes.

C-Junioren, Bezirksliga: VfL Wildeshausen - TSV Abbehausen 6:0 (2:0). Zumindest eine Halbzeit lang hielten die Abbehauser mit dem Tabellen-Dritten mit. Allerdings führten Flüchtigkeitsfehler zum 0:2-Pausenrückstand. „Beim 0:1 waren wir nicht im Bilde, und der Strafstoß zum 0:2 war fragwürdig“, sagte Trainer Daniel Behrens. In den zweiten 35 Minuten drehten die Gastgeber auf. Mit sehenswerten Spielzügen nahmen die Wildeshauser den TSV auseinander. „Wir haben zwar ganz gut gespielt, aber der VfL war uns einfach überlegen. Das müssen wir anerkennen“, sagte Behrens.

Tore: 1:0 (10.), 2:0 (32., Foulelfmeter), 3:0 (42.), 4:0 (54.), 5:0 (63.), 6:0 (69.).

TSV: Sören Büsing - Till Wickner, Philip Segebrecht, Jonas Budde, Julius Neumann, Lennard Schröder, Jan Wasmuth, Malte Mayer, Tobias Degen, Lukas Uhlhorn, Steffen Ostendorf; eingewechselt wurden: Anthony Grimm, Julian Friedrich, Julian Görries und Justin Priebe.

SV Brake - TuS Hasbergen 0:3 (0:0). Die Kreisstädter boten dem Tabellenführer zumindest eine Halbzeit lang die Stirn. Vom Trainerteam Asim Ince/Hakan Töremen gut eingestellt, zwang der SVB den Gegner zu Fehlern im Spielaufbau und erarbeitete sich Konterchancen. „Leider konnten wir diese nicht nutzen“, sagte Ince. Kurz nach dem Wechsel sorgte eine Einzelleistung für die Entscheidung. Dreimal hielt ein Hasberger Angreifer den Ball hoch, um mit einem Schuss aus der Drehung zu treffen. „Danach haben wir uns aufgegeben“, bemängelte Ince. Der TuS legte noch zwei weitere Treffer nach. „Eine Halbzeit lang haben wir mitgehalten. Das 0:1 hat uns aber aus der Bahn geworfen“, so Ince.

Tore: 0:1 (40.), 0:2 (53.), 0:3 (70.).

SVB: Calvin Gätje - Tobias Heinemann, Martin Wille, Sinan Ince, Felix Kramp, Dominik Kämmer, Malik-Erol Tuncer, Bekir Yapici, Justin Sinnen, Mustafa Seker, Bjarne Lampe; eingewechselt wurden: Keremcan Altinok und Merlin Wylega.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.