Schießen und reiten

Bild: Evelyn Eischeid
Mit hervorragenden Platzierungen und einem „Arsenal“ voller Medaillen konnte jetzt der Moorriemer Schützenverein die Landesmeisterschaft 2017 abschließen.Bild: Evelyn Eischeid
Bild: Gaby Göhrmann
Erfolgreiche Nachwuchsreiter.Bild: Gaby Göhrmann
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Mit hervorragenden Platzierungen und einem „Arsenal“ voller Medaillen konnte jetzt der Moorriemer Schützenverein die Landesmeisterschaft 2017 abschließen. Austragungsorte der Schießwettbewerbe waren Hahn, Worpswede, Bassum, Heidberg-Falkenberg und Oldenburg. Geschossen wurde Kleinkaliber jeweils 50 und 100 Meter mit dem Diopter und dem Zielfernrohr, außerdem mit Luftgewehr und Luftpistole/Auflage. Die Moorriemer Mannschaften errangen zweimal 1. Plätze, zweimal 2. Plätze und einmal einen 3. Platz. In der Einzelwertung lagen drei Schützen auf Platz 1, fünf Schützen auf Platz 2 und ein Schütze errang einen 3. Platz.

Zur Mannschaft zählten die Schützendamen und -herren: Holger von Seggern, Frank Schröder-Hayen, Petra Bolte, Hergen Heinemann, Rolf Heinemann, Rolf Janssen, Helmut Thümler, Wilfried Thümler, Claus Wiechmann, Gerold Diers, Liesel Diers, Anne Schröder-Hayen, Heiko Schröder-Hayen, Fritz Lübben, Christa Ramke und Helmut Ramke.

Ein Nachtrag zum traditionellen Schützenfest des Vereins: Zum Schüler- und Jugendhaus gehört natürlich auch eine 2. Rittersfrau – dieses Amt ging an Lotta Mosler. Mit Jelte Osterloh und Tjark Thümler unterstützt sie die Königin Mieke Schröder-Haye.

Der Moorriemer Reitklub ist stolz auf seinen Nachwuchs und lobt besonders die Leistungen zweier Reiterinnen beim Landesturnier in Rastede: Celina Schmidt (15) und Lisa Göhmann (13) hatten für den Moorriemer Reitklub am Jugend-Dressurchampionat der Klasse A teilgenommen. Die Qualifikationsturniere hatten von April bis Juni auf dem Hof Sosath, Hof Klatte, Gestüt Woldsee und in Cloppenburg stattgefunden. Startberechtigt für die Dressurprüfung in Rastede waren die 30 punktbesten Paare aus den Sichtungsturnieren. Celina Schmidt belegte Platz 16 mit der Wertnote 6,5 und Lisa Göhmann konnte Platz 7 mit der Wertnote 7,2 erzielen. Für das Finale in Rastede hatten sich die 10 besten Paare des Turniers qualifiziert. Dort errang Lisa Göhmann unter großer Konkurrenz einen tollen 7. Platz. Für die beiden jungen Amazonen war die Turnierteilnahme ein riesiger Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren