STOLLHAMM Die mittlerweile traditionelle Nachtwanderung der DLRG-Jugend Butjadingen lockte diesmal rund 30 Kinder in die Stollhammer Turnhalle.

Nachdem sie dort ihr Lager aufgeschlagen und sich auf dem Sportplatz richtig ausgetobt hatten, stärkten sie sich am Grillbuffet.

Gegen 23 Uhr gab Jugendwart Tobias Felske, der die Veranstaltung mit seinem Team auf die Beine gestellt hatte, das Startsignal. Die Kinder erhielten einen kleinen Teil einer Schatzkarte und mussten weitere Teile während der sieben Kilometer langen Wanderung durch die Stollhammer Nacht einsammeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wanderstrecke führte die Gruppe, die von zehn Betreuern begleitet wurde, über den Bahndamm und den Kirchweg nach Ahndeich. Von dort aus ging es über den Schwarzen Weg zurück zur Stollhammer Turnhalle, in der auch übernachtet wurde. Auf dem Sportplatz fanden die Kinder schließlich auch die mit Süßigkeiten gefüllte Schatzkiste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.