+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Olympia 2021 in Tokio
Gold für Julia Krajewski in der Vielseitigkeit

RODENKIRCHEN Mit einem Doppelerfolg kehrte eine kleine Delegation des Motorsportclubs (MSC) Rodenkirchen aus Schüttdorf vom 1. Regionalturnier des unter dem Motto „Mit Sicherheit an Ziel“ stehenden Jugend-Fahrrad-Wettbewerbes des ADAC zurück. In der Altersklasse der zehn- und elfjährigen Teilnehmerinnen siegte die für den MSC startende Sarah Martin aus Jade vor Mandy Landwehr aus Rodenkirchen.

Für die beiden Regionalturniere – das zweite fand in Quakenbrück statt – hatten sie die Sieger und Platzierten der von den ADAC-Ortsclubs im Bezirk Weser-Ems veranstalteten Fahrrad-Turniere in den Schulen und bei anderen Veranstaltungen qualifiziert. Die Fahrt ins 200 Kilometer entfernte Schüttdorf war der MSC Rodenkirchen mit fünf Startern angetreten, die wegen die späten Ankunft alle hohe Startnummern erhielten.

So startete Mandy Landwehr mit der Nummer 65. Als erste Starterin ihrer Altersklasse legte sie in dem aus acht Aufgaben bestehenden Geschicklichkeitsparcours eine fehlerfreie Fahrt hin, womit sie die Führung übernahm. Direkt nach ihr ging Sarah Martin an den Start. Auch sie blieb fehlerfrei. Mit einer Zeit von 9,07 Sekunden für den Slalom-Sprintteil war sie jedoch fünf hundertstel Sekunden schneller als Mandy Landwehr, die damit von Sarah Martin vom 1. auf den 2. Platz verdrängt wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht ganz rund lief es bei den Zehn- und Elfjährigen für Jana Müller und Susan Mittelstädt (beide aus Jade). Sie mussten sich mit zehn Fehlern und 9,51 Sekunden beziehungsweise 18 Fehlern und 18.62 Sekunden mit den Plätzen 11 und 15 begnügen. Auch Keno Thümler aus Nordenham erlaubte sich zehn Fehler und belegte mit 8,36 Sekunden bei den zehn- und elfjährigen Jungen den 10. Rang.

Dass es bei ihnen nicht geklappt habe, könne man der Aufregung zuschreiben. Alle Teilnehmer am Regionalturnier dürften sich aber als Sieger fühlen, da sie bereits bei den Schulturnieren bewiesen hätten, dass sie Fahrrad fahren können, so MSC-Vorsitzender Rainer Bohlken.

Sarah Martin und Mandy Landwehr haben sich mit ihren Platzierungen für das Regional-Endturnier qualifiziert, das am 5. Oktober in Brake stattfindet. Dort geht es nicht nur um den Sieg, sondern auch um die Qualifikation für das Bundesturnier, das vom 13. bis 16. November vom ADAC Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld ausgerichtet wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.