BLEXEN Jürgen Meyer und Wolfgang Antons wurden geehrt. Sie haben sich durch langjähriges Engagement im Verein verdient gemacht.

Von Rolf Bultmann BLEXEN - „Wir können uns gegenseitig gratulieren, denn unser Verein begeht in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag“. Mit diesen Worten eröffnete Vorsitzender Edlef Jessen die Jahreshauptversammlung des Blexer TB am Freitagabend im Vereinslokal „Am Luisenhof“. Gefeiert wird das 100-jährige Bestehen am 7. Juli mit einem Festakt in der Gaststätte „Zur Alten Eiche". Aber auch alle anderen Veranstaltungen in 2007 werden unter dem Motto „100 Jahre Blexer Turnerbund" stehen.

Das Jubiläum gebe Anlass, inne zu halten sowie den zahlreichen Frauen und Männern zu gedenken, die den BTB zu dem gemacht haben, was er heute ist. Stellvertretend erinnerte Edlef Jessen, der seit 1994 an der Spitze des Vereins steht, unter anderem an die früheren Vorsitzenden Cornelius Hillers (1952 bis 1958), Kurt Grube (1959 bis 1975), Hans Schalt (1976 bis 1979), Hermann Hobbie (1980/81), Henner Otromke (1980 bis 1989) und Margarete Strang (1990 bis 1993).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

2006 sei wieder ein ereignisreiches Jahr für den BTB gewesen, blickte der Vorsitzende auf die Veranstaltungen der vergangenen Monate zurück. Dabei freute er sich über den guten Zuspruch, den der Kinderkarneval, das Maibaumsetzen, das Nordsee-Cup-Handballturnier, die Blexer Sommerspiele und der Turnerball gefunden hätten. Mit der von Klaus Janßen und Holger Bösche geleiteten Triathlon-Sparte, in der derzeit zehn Mitglieder aktiv sind, konnte zudem das Angebot des BTB erweitert werden.

Enttäuscht und verärgert zeigte sich Edlef Jessen darüber, dass trotz der im Haushaltsplan 2006 der Stadt Nordenham ausgewiesenen 200 000 Euro die dringend notwendige Sanierung des Hallenbads Nord immer noch nicht in Angriff genommen, sondern ein Teil des Geldes in das Atenser Störtebeker-Bad investiert worden sei. Der BTB-Vorsitzende hofft, dass in diesem Jahr mit den ersten Instandhaltungsarbeiten begonnen wird, was auch eine Frage der Ernsthaftigkeit der Politik sei.

Dass die Freude an einer sportlichen Betätigung im Mittelpunkt der Aktivitäten der meisten BTB-Sparten steht, machten deren Spartenleiter Melanie Windels (Frühschwimmen), Karin Jessen (Gesundheitssport), Cornelia Marsall (Mutter-Kind-Turnen und Steppaerobic), Christa Perkin (Montagsgymnastik), Margarete Gronau (Kinderturnen und Sportspiele), Lilly Dase (Walking), Hans Marsall (Wandern) und Michaela Onken (Schwimmen) in ihren Berichten deutlich. Letztere beklagte jedoch ein nachlassendes Interesse am Leistungsschwimmen.

Zum Teil auch große sportliche Erfolge für ihre Sparten vermeldeten Hans-Joachim Nagel (Leichtathletik), Edlef Jessen (Tennis), Dieter Kluger (Tischtennis) und Olaf Büker (Handball). In welcher Form das Nordsee-Cup-Handballturnier in diesem Jahr stattfinden kann, sei noch unklar, denn es gebe noch Finanzierungsprobleme, gab Olaf Büker bekannt.

Für besondere Verdienste im BTB wurden während der Jahreshauptversammlung Wolfgang Antons, der seit 1992 als Kassenwart tätig ist, mit der silbernen und Jürgen Meyer, der sich seit 30 Jahren in verschiedenen Funktion in den Schwimmsparte engagiert, mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrung nahmen Edlef Jessen, der 2. Vorsitzende Hans Marsall und Geschäftsführer Siegfried Rüdiger vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.