Sandkrug /Nordenham Die in der Regionsoberliga spielenden Handballerinnen der HSG Blexer TB/SV Nordenham haben im letzten Spiel vor der Weihnachtspause einen Sieg eingefahren. Sie gewannen die Auswärtspartie gegen die TSG Hatten-Sandkrug am Sonntag mit 27:18 (16:12). Der Aufsteiger aus der Regionsliga geht als Tabellenzweiter ins neue Jahr – mit zwei Punkten Rückstand auf den TV Neerstedt II, der das einzige noch ungeschlagene Team der Liga ist.

Die HSG hatte in Sandkrug erneut ohne ihren Trainer Bernd Voskamp auskommen müssen. Birgit Stuhrmann übernahm das Kommando auf der Bank. Die Nordenhamerinnen erwischten einen Blitzstart. Nach zwölf Minuten lagen sie mit 8:2 in Führung. Das veranlasste die Gastgeberinnen, eine Auszeit zu nehmen. In der Folgezeit verkürzte die TSG den Rückstand. Nach 23 Minuten stand es 13:10 für die HSG. In den letzten Minuten trafen dann Louisa Plump und Janine Matschei für Nordenham. Beim Stand von 16:12 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause hielt die HSG das Heft des Handelns fest in der Hand. In der 40. Minute führten die Nordenhamerinnen mit 19:13. Doch erneut zeigte sich, dass die HSG mit dem Verwerten der Strafwürfe Probleme hat. Weil sich aber auch die Gastgeberinnen nicht als starke Siebenmeterschützinnen entpuppten, baute die HSG ihren Vorsprung immer weiter aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 49. Minute stand es 22:15 für die Nordenhamerinnen, in der 53. Minute 24:17. Kurze Zeit später führten die Gäste sogar mit einem zehn Tore großen Vorsprung – damit war die Partie entschieden.

HSG BTB/SVN: Svea Pargmann - Louisa Plump (9/1), Janine Matschei (8/3), Liska Stuhrmann (6), Judith Reins (2), Natalie Harries (2), Celine Bohlken, Sabrina Flügger, Isabelle Wolle, Katarina Onken, Astrid Hinrichsen, Sina Menzel, Cathleen Henzel.

 Das erste Punktspiel im Jahr 2020 bestreiten die Nordenhamerinnen am 11. Januar. Das Auswärtsspiel gegen die zurzeit auf Rang fünf weilende Turnerschaft Hoykenkamp wird um 17.15 Uhr angepfiffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.