NORDENHAM NORDENHAM/RG - Auf der Kegelanlage des ESV-Sportzentrums wurde jetzt die 5. Auflage der Stadtmeisterschaften der Gesellschaftskegler ausgetragen. Mit einer sehr gleichmäßigen Mannschaftsleistung stand am Ende der Drittplatzierte des Vorjahres, „Ruhig weg“, mit 1095 Holz als Sieger fest. Mit 19 Holz Vorsprung holten sich Dieter Buller (280), Erich Groothuis (270), Rolf Böschen (269), Karin Czychon (276) und Irmtraut Groothuis (263, Streichergebnis) zum ersten Mal die Stadtmeisterkrone.

Auch in diesem Jahr boten die Teilnehmer wieder guten Kegelsport, wobei es einen neuen Titelträger geben musste, da die Siegermannschaft der letzten Jahre, „Hüttenscheiche“, nicht teilnehmen konnte, obwohl sie sich für das Finale qualifiziert hatte. Acht Teams hatten sich ursprünglich aus den Vorturnieren bei Heinz Wetjen und dem ESV-Heim durchgesetzt. Sieben Mannschaften gingen letztlich an den Start.

Hinter den erfolgreichen Keglern „Ruhig weg“ belegte "Flotte Hand" (1076) mit den Keglern Edlef Jessen (259), Ilse Eilers (269), Ilse Glaese (267), Dieter Kluger (281) und Karl-Heinz Jacobowski (247, Streichergebnis) den zweiten Platz. Auf den dritten Platz kam der letztjährige Vizemeister „City Süd“ (1070) mit Richard Ostendorp (260), Dieter Kallenbach (257), Michael Schannen (289), Ruth Stern (264) und Wilhelm Decker (226, Streichergebnis). Die weiteren Platzierungen: 4. „Heiermänner“ (1066), 5. „Maikäfer“ (1056), 6. „Eisenbahner“ (1054) und 7. „Top Scores“ (1011).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Einzelwertung der Herren gewann Michael Schannen von „City Süd“ zum dritten Mal in Folge mit diesmal 289 Holz vor Karl-Heinz Thaden (282) und Erich Felske (281), beides „Heiermänner“.

Die Damen-Einzelwertung sicherte sich Karin Czychon („Ruhig weg“) mit 276 Holz. Sie gewann den Einzelpokal. Die Siegerin lag drei Holz vor der Zweitplatzierten Sigrid Böning („Eisenbahner“, 173) und Ilse Eilers („Flotte Hand“, 269).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.