Rodenkirchen Die Mitglieder des Stadlander Yachtclubs setzen weiter auf ihre bewährte Führungsriege. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitag im Biercafé Hülsmann wurden 1. Vorsitzender Manfred Steenkamp, sein Stellvertreter Mirco von Waaden, Sportleiter Daniel Kuhn, Schriftführerin Monika Wunderlich, Beisitzer Mark Wunderlich, Hafenmeister Sascha Hildebrandt und Kassenwart René Schäfer wiedergewählt. Manfred Steenkamp kündigte allerdings an, dass dies seine letzte Amtszeit als Vorsitzender ist.

Im Laufe der Versammlung berichtete der Vorsitzende von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Sie begannen mit dem Einsetzen der Steganlagen im März und dem Anschippern im Mai. Einer der Höhepunkte war das Hafenfest im Mai, bei dem auch wieder die Helgoländer Börteboote zu Gast waren. Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Verein wieder an der Veranstaltung.

Die Ferienpassaktion war gut besucht, und auch bei der nächsten Ferienpassaktion ist der Stadlander Yachtclub Absen wieder mit dabei. Beim Gründungsfest, Ende August, konnte der Vorsitzende bei bestem Grillwetter alle Mitglieder begrüßen. Nach dem Abschippern endete das Vereinsjahr mit einem Räucherfischessen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Vorsitzende resümierte, dass die Anlage derzeit gut belegt sei. Auch das Mitgliederaufkommen steige beständig. Zurzeit hat der Verein 52 Mitglieder. Der Vorsitzende wies auch auf die neu gestaltete Homepage hin, die Mitglieder und weitere Interessierte über alle aktuellen Veranstaltungen und Aktionen des Vereins informiert. Abschließend dankte Manfred Steenkamp allen, die sich für den Verein ehrenamtlich engagiert haben.

Die Mitglieder haben im vergangenen Jahr den neuen Ponton inklusive Schwimmkörper, auf dem eine Gangway liegt, instand gesetzt. Jetzt muss das Zelt vor dem Vereinsheim ersetzt werden, das im Herbst Opfer der Stürme wurde. „Dennoch hatten wir eine tolle Saison bei diesem schönen Wetter“, meinte Mirco von Waaden.

Für die Mitglieder ist am 16. Februar eine gemeinsame Kohltour geplant. Interessierte können sich beim Vorstand melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.