Rodenkirchen Lag‘s an Corona? Die Antwort auf diese Frage muss offen bleiben, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit hat die Pandemie mit dazu beigetragen, dass die Zahl der Absolventen der Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen beim Allgemeinen Turnverein (AT) Rodenkirchen in diesem Jahr noch weiter zurückgegangen ist.

Manfred Fleischer gibt ab

Nur noch elf Erwachsene fanden sich ein, um die Bedingungen zu erfüllen, teilt der ATR-Sportabzeichen-Obmann Manfred Fleischer mit. Im vergangenen Jahr waren es aber auch nur 16 gewesen – ohne Corona. Und 2018 hatten 21 Erwachsene die Bedingungen erfüllt. Dazu kamen diesmal 13 Kinder.

Manfred Fleischer jedenfalls ist von der geringen Resonanz enttäuscht und gibt deshalb das Amt des Sportabzeichen-Obmanns vorzeitig ab – nach 15 Jahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Von Anfang Mai bis zum 30. September bin ich jede Woche zwei Stunden auf dem Sportplatz gewesen – und die Resonanz war minimal“, sagt er. Viele frühere Teilnehmer habe er persönlich angesprochen – mit geringem Erfolg. Nicht nur Leichtathletik, auch Schwimmen und Radfahren habe er regelmäßig und verlässlich angeboten.

Übergabe ohne Feier

Zur Übergabe der Abzeichen lud er Erwachsene und Kinder in das ATR-Fitnesscenter an der Sportstraße. Das sonst übliche Beisammensein fiel wegen der Pandemie aus. Auch in die Mensa der Oberschule, wo die Übergabe sonst stattfindet, durfte er ATR diesmal nicht. Alle Absolventen erreichten Sportabzeichen in Gold.

Hier die Namen: Erwachsene: Günter Burmester, Manfred Fleischer (beide 17. Wiederholung), Jutta Harmdierks (13.), Helga Kaphingst (19.), Uwe Leemhuis (16.), Denis Mauritschat (11.), Doris Müller (14.), Axel Pieper (1.), Marina Pieper (3.), Kerstin Wieting und Klaus Wieting (beide 10. Wiederholung). Kinder: Maxi Kea Büscher (2. Wiederholung), Fenja Leerhoff, Marissa Leerhoff (beide 3.), Joris Mauritschat (6.), Alma Paschwitz (4.), Matti Speckels, Mia Marie Speckels (beide 4.), Tamme Speckels, Adele Pieper (beide 2.), Malene Pieper (3.), Merle Poppe (2.) und Leonie Wieting (9. Wiederholung).

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.