Nordenham In letzter Sekunde ist die Rettung gelungen. Der Verein Literaturplus Wesermarsch konnte in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die drohende Auflösung abwenden.

Die Kulturfreunde haben es doch noch geschafft, einen kompletten Vorstand aufzustellen. Im Vorfeld hatte es große Probleme gegeben, weil es an Interessenten für die neu zu besetzende Führungsriege mangelte. Auch kurz vor der entscheidenden Zusammenkunft am Montagabend, zu der 19 Mitglieder in die Nordenhamer Stadtbücherei gekommen waren, sah es nicht gut aus. Denn ein als möglicher Schatzmeister ins Auge gefasster Kandidat lehnte den Posten ab.

Weil der Vorstand ohne Kassenwart nicht funktionsfähig gewesen und damit dem Verein das Aus gedroht hätte, erklärte sich Dr. Gernot Schenker in der Versammlung bereit, das vakante Schatzmeisteramt zu übernehmen. Das war der Durchbruch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den weiteren Vorstandswahlen wurde der 1. Vorsitzende Markus Scharrer, der sich zusätzlich um die Aufgaben des Pressewartes kümmert, im Amt bestätigt. Seine neue Stellvertreterin ist die frisch in den Verein aufgenommene Verena Sievers-Kania. Als Schriftführer und Veranstaltungskoordinator gehört Dieter Dollau dem Vorstand an. Als 2. Kassenprüferin neben Sigrid Schenker ist jetzt Astrid Manski dabei.

„Wir sind alle sehr erleichtert, dass wir eine Lösung gefunden haben“, freut sich Markus Scharrer.

Weil die Unsicherheit der vergangenen Wochen die Planungen beeinträchtigt hatte, sind Vorbereitungen für das neue Veranstaltungsprogramm in Verzug geraten. Literaturplus will sich in diesem Jahr auf voraussichtlich vier Veranstaltungen beschränken und auch das Konzept verändern. Nicht mit dabei ist in 2017 die Schiffslesereise. Der Törn mit der „Großherzogin Elisabeth“ soll aber im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Für die Vorbereitung und Ausrichtung der Lesungen und anderen Veranstaltungen ist eine Arbeitsgruppe zuständig, zu der Renate Knauel, Dr. Sigrid Canz, Ruth Bruns, Ronette Peters und Anne Schlegel zählen.

Dem im November 2002 gegründeten Verein gehören zurzeit 75 Kulturfreunde an. Der Vorstand hat sich vorgenommen, die Mitgliederwerbung zu verstärken und besonders jüngere Leute anzusprechen.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.