Landesliga: Altenhuntorfer SVBV Reitland 0:10. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Während die Hausherren in voller Mannschaftstärke aufliefen, konnte der Titelverteidiger nur sechs Spieler aufbieten. Die Gäste machten von Beginn an ordentlich Druck. Das lag vor allem am überragend schockenden Hauptfänger Hauke Freese. Werferisch hielt der Gastgeber mit. Zur Pause führten die Gäste mit 3:0.

Im 2. Durchgang ließen die Hausherren in den Wurfleistungen etwas nach. Die Gäste schalteten einen Gang höher, spielten schneller und nutzten die Fehler des Gegners. So stellte sich noch ein Kantersieg ein. Reitland führt nun in der Tabelle mit 18:2 Punkten und einem Torverhältnis von 73:7. Der ASV bleibt mit 2:16 Zählern Vorletzter.

Mentzhauser TV II – TSV Abbehausen 0:13. Beide Teams traten in voller Mannschaftstärke an. Der Außenseiter MTV konnte sich zu Beginn gut im Spiel halten. Ein gut platzierter Schockball, scharf über die Hände der zweiten Reihe, bereitete dann die Vorlage zum 1:0 für die Gäste. Kurze Zeit später musste der Hauptfänger der Gastgeber verletzungsbedingt ausscheiden, so wurden die Räume für die Abbehauser wesentlich größer. Mit dem 5:0 wurden die Seiten gewechselt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 2. Halbzeit taten die Abbehauser etwas für ihr Torverhältnis. MTV-Mannschaftsführer Hannes Bohlen: „Man kann nur hoffen, dass sich an der Ligen-Situation bald etwas ändert. So macht es weder für die Spieler noch Zuschauer Spaß.“ Gegenüber Reitland machten die Abbehauser (16:2 Punkte) drei Treffer gut. Die Reserve des MTV (2:18) befindet sich auf dem Weg in die Bezirksliga.

Mentzhauser TV – BV Grünenkamp 5:0. Der Tabellendritte (14:4) wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Als Tabellenvierter weisen die Friesländer 10:12 Punkte auf. Beide Teams sind für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Bezirksliga: TV WaddensTV Neustadt 1:4. Den Hausherren standen neun Aktive zur Verfügung. Die Gäste reisten mit sieben Spielern an. Die leichte Windunterstützung brachte für die Butjenter keine Vorteile. Mit dem 1:0 für die Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.

Im 2. Abschnitt lieferten die Gäste eine fehlerfreie Vorstellung ab. Alles, was die Gastgeber versuchten, wurde von den Neustädtern abgefangen. Mit guten Wurfbällen und weiten Schockbällen kamen die Gäste zu den Torerfolgen. Waddens (8:12) wartet in der Rückrunde weiter auf den ersten Punktgewinn. Neustadt (8:10) hat den Klassenerhalt geschafft.

BV Grünenkamp II – Altenhuntorfer SV II 0:4. Die Hausherren boten sieben Werfer auf, die Gäste traten vollzählig an. Mit dem 0:2 wurden die Seiten gewechselt. Die Grünenkamper (11:7) bleiben auf Rang drei, und der ASV (11:9) folgt auf Platz vier.

Mentzhauser TV III – Oldenbroker TV 0:6. In der 1. Halbzeit (0:0) hielt der Außenseiter noch mit. Für die Mentzhauser (3:17) steht der erwartete Abstieg in die Bezirksklasse fest. Der OTV (12:8) rangiert auf Rang zwei.

Bezirksklasse: TuS Grabstede – BV Reitland II 8:0. Das neu formierte Team der Friesländer befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs. Beide Teams konnten vollzählig auflaufen. Einige hitzige Schockduelle standen an. Mit dem 3:0 ging es in die Halbzeitpause. Die Grabsteder sind Spitzenreiter mit 18:2 Punkten. Reitland (8:12) ist Fünfter.

TSV Abbehausen II – BV Salzendeich 8:0. Die Hausherren spielten vollzählig, dagegen reisten die Gäste mit nur sechs Spielern an. Die Führung gelang schnell. Zur Halbzeit (6:0) war schon die Vorentscheidung gefallen. Der TSV (17:3) besitzt noch Chancen auf den Aufstieg. Salzendeich hat 8:10 Punkte auf dem Konto.

BV KreuzmoorKBV Altjührden nicht gemeldet.

Kreisklasse: TV Neustadt II – Altenhuntorfer SV IV 0:2. In einem ausgeglichenen Spiel erarbeitete sich der ASV die 1:0-Führung bis zum Pausenpfiff. Neustadt (2:18) behält die Rote Laterne. Der ASV (7:15) nimmt Rang fünf ein.

BV Grünenkamp III – TSV Abbehausen III 0:5 Abbruch. Die Hausherren konnte nur die Mindestzahl von fünf Werfern stellen. Als sich ein Grünenkamper verletzte, musste die Partie nach dem Regelwerk abgebrochen und mit 0:5 gewertet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.