Burhave Hans-Werner Wichowski und Alice Stoll sind die neuen Burhaver Schützenkönige. Die Mitglieder des Schützenvereins des Nordseebades waren in bester Feierlaune, als sie im Rathaussaal die Majestäten des vergangenen Jahres verabschiedeten und ihr neues Königshaus proklamierten.

Zur guten Laune beim Schützenball trugen auch Gäste des befreundeten Schützenvereins aus Malente bei. Einige Eckwarder sind dort seit zwei Jahren Kurgastkönige und so haben sich einige Freundschaften zu Butjentern entwickelt.

Gisela Eilers begrüßte als Vorsitzende des Burhaver Schützenvereins nicht nur die Gäste aus Schleswig-Holstein, sondern auch Abordnungen befreundeter Schützenvereine aus der Region sowie Mitglieder der örtlichen Vereine.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seine Grüße überbrachte der Vertreter des Oldenburger Schützenbundes, Peter Wiechmann. Auch Butjadingens Bürgermeisterin Ina Korter ließ es sich nicht nehmen, den Burhaver Schützen die besten Wünsche für ihr großes Fest auszurichten: „Ich finde es gut, dass sie an dieser Tradition festhalten“, lobte Ina Korter.

Bevor das neue Königshaus offiziell das Zepter in die Hand nahm, verkündete Gisela Eilers, wer Volksschützenkönig geworden ist und verteilte kleine Präsente an die Sieger des Pokalschießens. Danach standen Musik und Tanz auf dem Programm. Eine Tombola rundete das Fest der Schützensportler in Burhave ab. Neben attraktiven Sachpreise waren ein Berlin-Aufenthalt und eine Fahrt nach Hannover zu gewinnen.

->  Hier das Burhaver Königshaus 2016: König Hans-Werner Wichowski, Königin Alice Stoll, 1. Ritter Hartmut Garbade, 1. Hofdame Christel Renfordt, Kaiser Horst Hansing, Kaiserin Alice Stoll; Pokalsieger Hans-Werner Wichowski und Christel Renfordt.

->  Burhaver Jugend-Königshaus: Königin Femke Velthuis, 1. Ritter Nico Micheel, Pokalsieger Nico Micheel; Königshaus Bogenschießen: König Kilian Bauer, 1. Hofdame Britt Velthuis, 2. Hofdame Malin Bauer.

Ergebnisse des Schützenfest-Pokal-Schießens:

1. Jagdbezirk Ruhwarden (Stephan, Carsten und Klaus Brockhoff) 273 Ringe; 2. Waldmeister 2 (Sybille Sorge, Jörg Kühne und Dörte Siegel) 267 Ringe; 3. Stollhammer Wisch (Ronald Schweers, Ralf Töllner, Tonny Velthuis) 263 Ringe. Letzter wurde die Mannschaft LIG Nord mit 204 Ringen. Pascal von Minden, Carsten Schüßler und Romina Harjes bekamen eine Flasche Zielwasser.

Beim Schützenfest-Pokal-Schießen erreichte Familie Siegel den 1. Platz (Markus, Damian und Tjorven Siegel) mit 244 Ringen.

Das weibliche Volksschützenkönigshaus: Königin Sabine Strupp, 1. Hofdame Mareike Nuss, 2. Hofdame Natascha Werner, beste Schützin Sybille Sorge. Männliches Volksschützenkönigshaus: König Tobias Bruncken, 1. Ritter Kai Werner, 2. Ritter Ma+rkus Siegel, bester Schütze Stephan Brockhoff.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.