Der Klootschießer- und Boßelverein Phiesewarden hat jetzt seine Vereinsmeister im Boßeln ermittelt. Es siegten Karl-Heinz Freese (Männer I), Wolfgang Heitmann (Männer II), Karl-Heinz Bruns (Männer III), Manfred Dollmann (Männer IV), Ilka Smit (Frauen I), Gisela Wedemeyer (Frauen III), Thea Gerdau (Frauen IV) und Christa Cordes (Frauen V). Im Anschluss an die Siegerehrung trafen sich die Friesensportler zum Grillen. Aber es wurde nicht nur geboßelt. Die Mitglieder des KBV Phiesewarden hatten noch einen anderen Grund zur Freude. Die neuen Trainingsanzüge sind da. Ursprünglich wollten sich die Heimatsportler erst im nächsten Jahr eine neue Kluft zulegen. Aber als sich ein Nordenhamer Geschäftsmann anbot, die Finanzierung in diesem Jahr zu übernehmen, ließen sie sich nicht zweimal bitten. Dem Sponsor, der nicht genannt werden möchte, sind sie sehr dankbar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.