Wesermarsch Es geht doch: Im sechsten Anlauf haben die A-Jugend-Fußballer des SV Phiesewarden am Wochenende ihren ersten Bezirksliga-Sieg eingefahren. Der Aufsteiger bezwang die SG Essen/Bevern mit 4:2. Für den TSV Abbehausen langte es dagegen nur zu einer Punkteteilung. Beim BV Garrel spielte die Mannschaft der Trainer Ingo Wickner und Sven Eisenhauer 2:2.

BV Garrel - TSV Abbehausen 2:2 (1:2). Die Grün-Gelben erwischten gegen die bislang noch sieglosen Hausherren den besseren Start. Nach einem Schuss von Dominik Schwarting setzte Julian Milz energisch nach und traf zum 1:0 (12.). Jonas Budde legte schon in der 24. Minute nach. Er verwertete eine Flanke von Nico Meyer zum 2:0. Die Gastgeber kamen nun aber besser ins Spiel. Zweimal konnte TSV-Torhüter Sören Büsing den Anschlusstreffer noch verhindern. Kurz vor der Pause war es aber passiert – Fatih Colak erzielte das 1:2 für Garrel.

Im zweiten Durchgang spielten beide Mannschaften auf überschaubarem Niveau. Eine der ganz wenigen Möglichkeiten nutzte Simon Kösjan in der 76. Minute zum 2:2-Ausgleich. Kurz darauf ergab sich aber doch noch die große Siegchance für Abbehausen. Julian Milz rannte allein auf das Garreler Tor zu. Anstatt auf den mitgelaufenen Stanley Keller zu passen, versuchte er es selbst und scheiterte am BVG-Schlussmann. „Der hätte drin sein müssen“, sagte Wickner, der das Unentschieden aber als gerechtes Ergebnis empfand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Milz (12.), 0:2 Budde (24.), 1:2 Colak (43.), 2:2 Kösjan (76.).

TSV: Sören Büsing - Julian Friedrich, Nico Meyer, Jonas Budde, Yannik Rebehn, Leon Fehlauer, Dominik Schwarting, Nils Grimmig, Steffen Ostendorf, Till Wickner, Julian Milz. Eingewechselt: Christian Hauff und Stanley Keller.

SV Phiesewarden - SG Essen/Bevern 4:2 (3:1). Der Aufsteiger entwickelte von Anfang an Druck auf das Gästetor, musste aber zunächst den Gegentreffer zum 0:1 (12.) schlucken. Doch die Mannschaft von Trainer Ismail Tosun spielte unbeeindruckt weiter nach vorne und belohnte sich schnell. Marcel Härtel verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:1, nachdem zuvor Justin Müller im Strafraum gelegt worden war. Und es kam noch besser: Nach einer Flanke von Fynn Baumgardt drosch Jan Cordes den Ball von der Strafraumgrenze volley zum 2:1 ins Essener Gehäuse – „ein echtes Traumtor“, sagte Tosun.

Schon in der 24. Minute legte Phiesewarden sogar das 3:1 nach. Lukas Schröder traf. Direkt nach dem Wiederanpfiff verkürzte Chamundoa-Mario Mupotaringa auf 2:3 für die Gäste, die bislang noch ohne Saisonniederlage ausgekommen waren. Beide Mannschaften erspielten sich anschließend gute Möglichkeiten, doch das bessere Ende hatte der SVP. Lukas Schröder erzielte fünf Minuten vor dem Ende das entscheidende 4:2.

„Diesen Erfolg haben wir uns durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient“, sagte Tosun. Zudem habe sein Team im Vergleich zu den bisherigen Saisonspielen weitaus weniger Fehler fabriziert.

Tore: 0:1 Wolke (12.), 1:1 Härtel (15., Foulelfmeter), 2:1 Cordes (19.), 3:1 Schröder (24.), 3:2 Mupotaringa (46.), 4:2 Schröder (85.).

SVP: Enno LindertLukas Kühl, Jan Cordes, Mirko Bliefernich, Marcel Härtel, Justin Müller, Fynn Baumgardt, Jan-Steven Kalies, Lukas Schröder, Corvin Berndt, Bennet Windhorst. Eingewechselt: Deniz Ugurlu und Marcel Kobelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.