Brake Schwarze Woche für die A-Junioren-Fußballer des SV Brake. Zunächst unterlag die Mannschaft der Trainer Wilfried Pargmann und Thomas Kuck beim VfL Wildehausen mit 0:6 (0:3). Drei Tage später verlor der bisherige Tabellen-Zweite der Bezirksliga beim Schlusslicht Delmenhorster TB mit 0:2 (0:0).

VfL Wildeshausen - SV Brake 6:0 (3:0). In der Anfangsphase hatten die Kreisstädter eine Riesenmöglichkeit, mit 1:0 in Führung zu gehen. Doch Eike Frerichs schoss völlig frei stehend aus sechs Metern den VfL-Keeper Harm-Aike Kollmann an (6.). „Wer weiß, wie das Spiel dann weiter gelaufen wäre“, sagte Coach Pargmann.

So aber kamen die Gastgeber immer besser zurecht. Angeführt vom überragenden Spielgestalter Maximilian Seidel nutzten die Wildeshauser ihre Möglichkeiten gnadenlos aus. Zur Pause hieß es bereits 3:0 für den VfL.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In regelmäßigen Abständen bauten die Hausherren ihren Vorsprung auf 6:0 aus. „Die Niederlage ist sicherlich etwas zu hoch ausgefallen“, fand Pargmann. „Doch Wildeshausen war an diesem Tag einfach besser und den Tick galliger als wir.“

Tore: 1:0 Krumdiek (24.), 2:0 Brockmann (31.), 3:0 Krumdiek (42.), 4:0 Hesselmann (59.), 5:0 Brockmann (75.), 6:0 Brockmann (82.).

SVB: Lars HorstmannFinn Osterloh, Daniel Meischen, Luca Stephan, Marius Hoppe, Eike Frerichs, Chris Riedinger, Alexander Bahlmann, Hauke Dinske-Riesenbeck, Albert Laubach, Fabian Heckl; eingewechselt wurden: Ozan Angül und Philipp Pabel.

Delmenhorster TB - SV Brake 2:0 (0:0). Ohne Stammkeeper Lars Horstmann und zahlreichen weiteren Leistungsträgern fand der SVB in Delmenhorst nur schwer ins Spiel. Das Kellerkind dominierte den ersten Durchgang und hätte mehrfach in Führung gehen können.

Im zweiten Abschnitt wurde es besser, doch den ersten Treffer erzielte der DTB. Marcel Drewes erzielte das 1:0 für Delmenhorst (52.). Brake drängte auf den Ausgleich, doch selbst klarste Möglichkeiten wurden ausgelassen. So kamen die Gastgeber kurz vor dem Abpfiff nach einem Fehler von Aushilfstorwart Eike Frerichs zum entscheidenden 2:0.

„Wir haben momentan personelle Probleme“, versucht Pargmann die beiden Niederlagen zu erklären. „Durch Abiturklausuren, Klassenfahrten und Verletzungen fallen immer wieder Spieler aus. Eigentlich können wir so etwas immer ganz gut kompensieren, aber diesmal hat es nicht geklappt.“

Tore: 1:0 Drewes (52.), 2:0 Aydin (88.).

SV Brake: Eike Frerichs - Finn Osterloh, Daniel Meischen, Luca Stephan, Phil Thielemann, Amer Khachab, Chris Riedinger, Alexander Bahlmann, Ozan Angül, Albert Laubach, Philipp Pabel; eingewechselt wurden: Tobias Steinke und Ozan Angül.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.