Ovelgönne Gleich 720 Hühnereier wurden jetzt unter den 32 Teilnehmern am Osterschießen der Ovelgönner Sportschützen verteilt. Somit war die Veranstaltung gut besucht. Der Vorsitzender Reinhard Krause freute sich: „Es nahmen auch Gäste aus der Bürgerschaft teil.“

Geschossen wurde auf ein österlich dargestelltes Holzschaf, das fachgerecht mit dem Luftgewehr zerlegt werden musste. Zwölf Eierpreise gab es zu gewinnen, weitere 20 Eierpackungen lockten als Sonderpreise beim Schäfchen- und Blumenschießen. Das von Rudolf Borgmann gebaute Holzschaf erwies sich als zäher Preisgeber und zerbarst erst am späten Abend. Den letzten Schuss gab Irmtraud Joachimsthaler ab. Sie gewann 60 Hühnereier und den Titel der Eierkönigin 2019. Auf Platz zwei gingen 50 Eier an Erika Wilksen. Auf dem dritten Platz gewann Ilona Keil 40 Eier. Zahlreiche weitere Eierpreise wurden vergeben, in Mengen zu 30, 20 oder 16 Stück. Insgesamt wurden 720 Eier ausgeschossen. Jeder Teilnehmer bekam einen Eierpreis. Sportleiter Josef Book überreichte die Preise und dankte den Gästen für die aktive Teilnahme. Eine kleine österliche Tombola mit tollen Osternestern sorgte für weitere Unterhaltung und zahlreiche Sachpreise, darunter weitere 120 Hühnereier. Ostern kann kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.