Blexen Fritz Jacob erinnert sich gerne an seine ersten Jahre in der Handballsparte des Blexer Turnerbundes zurück. „Das waren für uns tolle Zeiten. Zusammenhalt, Kameradschaft und gegenseitiges Vertrauen halfen uns gemeinsam über vieles hinweg.“ Diese Zeilen hat Fritz Jacob an den Vorstand des Blexer Turnerbundes geschrieben. Eigentlich sollte er jetzt bei einer Mitgliederehrung im Vereinsheim für seine 50-jährige Treue zum BTB ausgezeichnet werden. Aber weil er nicht teilnehmen konnte, schickte er einen Brief.

Fritz Jacob war beileibe nicht der älteste Jubilar, den der Turnerbund auszeichnete. Das war der 90-jährige Karl-Heinz Koschnitzke, der dem BTB seit 65 Jahren angehört. Noch länger dabei – und zwar genau 75 Jahre – ist Änne Lankenau. Dafür gab’s eine Ehrennadel. Änne Lankenau ist im Alter von sieben Jahren in den Verein eingetreten.

Die Vorsitzende Margarete Gronau begrüßte die Jubilare. Und dabei ging sie auch auf den Wandel ein, den die Sportvereine in den vergangenen Jahrzehnten durchgemacht haben. „Heute möchten die Teilnehmer im Verein Trendsportangebote und immer neue Herausforderungen und dann noch zu flexiblen Zeiten, damit auch Schichtarbeiter ihren Sport ausüben können. Diese Erwartungen sind für die Sportvereine kaum zu leisten, daher verlieren die Vereine Teilnehmer an Fitnessstudios.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Andreas Gottzmann in den BTB eintrat, gab’s noch keine Fitnessstudios. Das war vor 45 Jahren. Auch er konnte aus verständlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen. Er lebt seit 18 Jahren in den USA. Aber auch er schrieb einen Brief an den Vorstand. „Ich sehe die sportlich aktive Zeit im BTB als eine der bedeutendsten meines Lebens. Wettkämpfe und Meisterschaften gaben mir nicht nur körperliche Fitness, sie haben mich auch charakterlich weiterentwickelt. Diese Erfahrung habe ich an meinen Sohn weitergegeben, der jetzt auch aktiver Wettkampfsportler ist.“

Viele Gäste im Vereinsheim stimmten zu. Es wurde noch viel über die große Zeit des Faustballs im BTB gesprochen, über Fahrten zu Deutschen Sportfesten nach Berlin oder München. Aber auch über Tischtennis im BTB wurde ausgiebig gesprochen. Dieter Kluger, heute Leiter der BTB-Tischtennisabteilung, wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Und so ging ein fröhlicher Nachmittag zu Ende, den viele Teilnehmer sicher noch lange in Erinnerung behalten werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.