Oldenbrok Die Bundesliga-Korbballerinnen des Oldenbroker TV müssen an diesem Wochenende die schwerstmögliche Aufgabe lösen. Am vorletzten Spieltag spielen sie in der IGS Stöcken in Hannover ab 11.44 Uhr gegen den Tabellenführer TuS Sudweyhe. In der zweiten Partie trifft das Team von Trainerin Yvonne Fehner ab 15.12 Uhr auf den Tabellensechsten FC Gessel-Leerßen.

Sudweyhe führt die Tabelle mit 16:4 Punkten an. Dahinter liegen Findorff (15:5), Stöcken (13:7) und Oldenbrok (11:9). Heiligenrode ist Fünfter mit 10:10 Punkten. Die ersten vier Teams spielen in den Playoffs um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Der Rest spielt in den Playdowns gegen den Abstieg.

Bemerkenswert: Sudweyhe hat erst 82 Körbe erzielt – nur zwei Teams sind schlechter. Aber die große Stärke des Spitzenreiters ist die Abwehr. Sie ist mit 42 Gegentreffern die beste der Liga. Oldenbrok hat zwar schon 100 Körbe geworfen, aber mit 86 Gegentreffern mehr als doppelt so viele Körbe kassiert. Das erste Duell beider Teams verlor der OTV mit 5:8. Gegen den FC Gessel-Leerßen gewann Oldenbrok die erste Partie mit 13:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Yvonne Fehner setzt Prioritäten. Das Spiel gegen Sudweyhe sei gut, um in den Spieltag reinzukommen – mehr nicht. „Wir rechnen uns da nichts aus“, sagt sie.

Allerdings: Der Sieg im Finale der Trostrunde des Nordpokals gegen Stöcken hat gezeigt, dass der OTV in der Lage ist, auch die Spitzenteams der Bundesliga zu schlagen. Gegen Gessel-Leerßen peilt die Trainerin einen Sieg an.

Der OTV muss am Sonntag auf Julia Kikker verzichten. Die Studentin gönnt sich ein Auslandssemester. Damit fehle eine Stütze in der Abwehr, sagt Yvonne Fehner. „Es ist eine Herausforderung, sie zu ersetzen.“ Ansonsten ist der Kader vollzählig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.