Oldenbrok Am Sonntagmorgen startet um 10 Uhr in der Sporthalle (Neuer Weg) in Stuhr die Korbball-Bundesliga in die neue Saison. Der Oldenbroker TV möchte auch diese Saison wieder eine gute Platzierung erreichen. Der einzige Vertreter aus der Korbball-Hochburg Wesermarsch trifft am Sonntag auf die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst und den TSV Barrien. Dies seien gute Gegner zum Einstieg, meint Oldenbroks Trainerin Yvonne Fehner.

Schwierige Vorbereitung

Die Saisonvorbereitung gestaltete sich aufgrund der geringen Trainingsbeteiligung schwierig. Bei vielen Spielerinnen nehmen laut Yvonne Fehner Beruf, Studium und Familie mehr Zeit in Anspruch als zuvor. Am Donnerstag seien seit den deutschen Meisterschaften im Mai erst zum zweiten Mal alle Spielerinnen beim Training gewesen.

Im Gegensatz zu den Konkurrenten konnten die Oldenbrokerinnen auch keine Vorbereitungsspiele oder Turniere absolvieren. Das erste Kräftemessen sei das Pokalspiel gewesen, sagt Yvonne Fehner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trotzdem setzt sich der OTV ambitionierte Ziele. Er möchte auch in diesem Jahr oben dabei sein und um die Playoffs mitspielen. Ziel sei wieder Platz vier, sagt Yvonne Fehner.

Gut gefüllter Kader

Mut mache ihr der in dieser Saison gut gefüllte Kader, sagt Yvonne Fehner. Zwei Spielerinnen kommen nach einer schwangerschaftsbedingten Pause während der Saison zurück zum Team. Kleines Manko: Ab Januar muss der OTV auf Julia Kikker verzichten. „Das schmerzt“, sagt Yvonne Fehner. „Damit fällt eine wichtige Stütze in der Abwehr weg.“ Außerdem wird die Trainerin auch in dieser Saison immer mal wieder arbeits- und studienbedingt auf Spielerinnen verzichten müssen.

Unabhängig davon freut sich das gesamte Team auf die neue Spielzeit. „Wir werden auch in dieser Saison wieder alles abrufen“, kündigt Yvonne Fehner an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.