Ein Schritt in die Zukunft: Der TSV Abbehausen und der 1. FC Nordenham weiten ihre Jugendspielgemeinschaft (JSG) im Fußballsport aus. Das teilten die Vereine am Dienstag im Clubhaus des 1. FC Nordenham mit. In der vergangenen Spielzeit hatte es diese Kooperation schon bei den B-Jugendlichen gegeben. Ab der kommenden Saison werden auch die A- und die C-Jugendlichen gemeinsam auf Punktejagd gehen. „Das Ziel ist es, immer die besten Spieler beider Vereine in den ersten Mannschaften spielen zu lassen“, sagte TSV-Vorstandsmitglied Christoph Reiprich. Die JSG voranbringen wollen (hinten, von links) Ralf Lüttmann (Trainer B 2), Matthias Janßen (Jugendkoordinator 1. FC Nordenham), Christoph Reiprich (Vorstand TSV Abbehausen), Wilfried Röglin (Jugendleiter FCN), Mike Habbe (Spartenleiter TSV), Ingo Wickner (Jugendkoordinator TSV) sowie (vorne, von links) Max-Peter Michel (1. Vorsitzender FCN), Philipp Tatje (Trainer C 2), Maik Hartmann (Trainer A 2), Raoul Kasper (Trainer A2).BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.