Lünen Die Taekwondo-Kämpferin Jaqueline Rowold von der Dojang-Schule in Nordenham hat am Wochenende bei den German Open in Lünen den Titel im Formenlauf und im Kampf geholt. Auch ihre zwölfjährige Teamkollegin Maira Gloystein stand in beiden Kategorien jeweils auf dem obersten Podestplatz.

Erstmals hatten die Organisatoren weibliche und männliche Teilnehmer im Formenlauf gegeneinander laufen lassen. „Das hat die Spannung erhöht und noch mehr Starts für die Athleten ermöglicht“, sagte Dojang-Trainer Bernd Strahlmann.

In Jaqueline Rowolds Gruppe standen drei Männer und zwei Frauen aus dem National-Kader. Über Boris Knapp vom Dojang Arnsberg und Andrea Sinner vom TSV Pfronten erreichte Jaqueline das Finale gegen Sarah Lehne vom Tan Gun Sports Lünen und siegte souverän.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Starke Boxattacken

Die 18-jährige Nordenhamerin und Sarah Lehne bestritten auch das Finale im Kampf. Sarah, die vom Nationaltrainer Brahim Triqui trainiert wird, hatte den Boxattacken Jaquelines nichts entgegenzusetzen. „Außerdem hat es Jaqueline verstanden, Sarah mit Trittvarianten unter Druck zu setzen“, sagte Strahlmann. Jaqueline Rowold gewann verdient und hatte damit den zweiten Titel in der Tasche.

Auch Maira Gloystein überzeugte. „Im Formenlauf wird sie immer stabiler“, sagte Strahlmann. „Ihre Konkurrentinnen müssen sich schon sehr anstrengen, um sie schlagen zu können.“ Im Kampf erreichte sie ohne große Probleme das Finale und gewann gegen Lara Schneider von der Sportschule Tan Gun Sport Lünen. Maira begann etwas verhalten und geriet in Rückstand. Aber nach kurzer Zeit brachte sie die Kampfrichter mit gezielten Treffern auf ihre Seite. „Der Sieg war deshalb auch gerechtfertigt“, meinte Strahlmann.

Der Rodenkirchener Jonas Wulff wurde in seinem Pool im Formenlauf Erster. Jonas lief seine Vorrunden-Tuls sehr genau und entschied auch das Finale für sich.

Im Kampf lief es in der Vorrunde auch sehr gut für den 16-Jährigen. Im Finale stand ihm Ben Hanke vom Budokan Dortmund gegenüber. „Es war in der normalen Kampfzeit sehr eng. Das Gefecht war absolut ausgeglichen“, sagte Strahlmann.

Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen. Aber wegen einer Erkältung war Jonas eingeschränkt: Er konnte deshalb nicht in die totale Offensive gehen. Der Budokan-Schüler gewann, „aber Jonas hat seine Sache trotzdem gut gemacht. Platz zwei war der verdiente Lohn für seine Anstrengungen“, sagte Strahlmann.

Fehlende Konzentration

Marina Weiß belegte im Formenlauf den dritten Rang. Im Kampf hatte sie ein wenig Mühe, setzte sich aber durch und holte die nötigen Punkte. Sie gewann das Finale gegen Pia Reinsberger vom TSV Pfronten.

Michel Gloystein hatte im Tul-Halbfinale das Nachsehen. „Er hat nicht so konzentriert wie gewohnt agiert, sonst wäre er wie in Reppenstedt bis ins Finale vorgedrungen“, sagte Strahlmann. Immerhin: Michel belegte Rang drei.

Sein erstes Turnier bestritt Danilo Smailov. Dem Neunjährigen war die Nervosität nicht anzumerken. „Die geforderten Formenläufe hat er absolviert, als wären sie nichts Neues“, sagte Strahlmann.

Danilo zeigte sein vorhandenes Potenzial und lief sehr gut in den Vorrunden-Begegnungen. Die Gruppe, in der er startete, war sehr groß. Auch Michel Gloystein war dabei. Erst im Halbfinale gegen Panagiotis Bouglioukis von der Budo-Schule Korykeion Dortmund verlor Danilo. Im Kampf belegte er immerhin Platz drei.

  Am 22. Oktober fliegt Jaqueline Rowold mit der Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Spanien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.