Leer /Abbehausen Erfolgreicher Auftakt: Die B-Jugend-Fußballer des 1. FC Nordenham sind mit einem Sieg in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Die Mannschaft der Trainer Mario Heinecke, Ralf Leuning und Jens Oltmann besiegte zu Hause den TV Apen mit 2:1 (1:1).

Derweil mussten sich die B-Jugend-Fußballer des TSV Abbehausen im ersten Landesliga-Spiel nach dem Aufstieg beim JFV Leer knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Die Mannschaft der Trainer Raoul Kasper, Julian Wendland und Niko Sommer zeigte zwar eine engagierte Leistung, verpasste es aber, ihre Torchancen zu nutzen.

Landesliga

JFV Leer - TSV Abbehausen 1:0 (0:0). In der ersten Halbzeit waren Strafraumszenen noch rar gesät. Beide Teams verbuchten nur je eine Torchance. TSV-Torhüter Joris Langerenken konnte sich aber ebenso auszeichnen wie sein Gegenüber Jan-Oliver Straßer, den Peer Baumgardt frei stehend nicht überwinden konnte. Im zweiten Durchgang erhöhten die Hausherren zunächst den Druck. Zweimal konnte Langerenken den drohenden Rückstand noch verhindern – in der 49. Minute war aber auch er geschlagen. Nach einem Abstimmungsfehler in der Abbehauser Defensive schoss Mark Bruns das 1:0 für den Jugendförderverein.

Wach gerüttelt vom Gegentreffer intensivierte der TSV nun seine Offensiv-Aktionen. Felix Eisenhauer, Jonas Bremermann und Adriano Kerting ließen aber große Möglichkeiten liegen.

Coach Sommer hatte trotz der Niederlage eine gute Leistung seiner Mannschaft gesehen. „Wir haben aber unsere zahlreichen Möglichkeiten nicht genutzt“, sagte er. Dafür habe die Einstellung – besonders nach dem Rückstand – gestimmt.

Tor: 1:0 Bruns (49.).

TSV: Joris Langerenken - Damian Siegel, Jannik Weers, Peer Baumgardt, Felix Eisenhauer, Josif Radu, Keno Bruns, Jonas Bremermann, Bent Ehmann, Thede Schwarting, Adriano Kerting. Eingewechselt: Jan-Christopher Best, Furkan Sahan und Adrian Lösekann.

Bezirksliga

1. FC Nordenham - TV Apen 2:1 (1:1). Beide Mannschaften mussten sich zunächst an den stürmischen Wind gewöhnen. Die Nordenhamer hatten sich nach einer Viertelstunde als erstes Team auf die Umstände eingestellt und sich gute Möglichkeiten herausgespielt. Es fehlte aber an der letzten Konsequenz im Abschluss.

Die Gäste stellten dann in der 35. Minute den Spielverlauf auf den Kopf. Zuvor nur nach Standardsituationen gefährlich, nutzte Paul Borchers den ersten gelungenen Angriff aus dem Spiel heraus zur 1:0-Führung. Aber der FCN schlug noch vor dem Seitenwechsel zurück. Leon Kerbstat schloss ein schönes Zusammenspiel über Mergim Cakoli und Safin-Foad Hamijou zum 1:1 ab.

Im zweiten Abschnitt waren zunächst die Gäste am Drücker, ohne sich aber gute Möglichkeiten herausspielen zu können. Die Hausherren hielten sich lange mit Offensiv-Aktionen zurück, schlugen aber zehn Minuten vor dem Ende entscheidend zu – mit Hilfe des Gegners. Einen Nordenhamer Eckball lenkte Apens Patrick Bahr zum 2:1 ins eigene Tor. „Der Sieg war glücklich“, sagte FCN-Coach Mario Heinecke. Ein Unentschieden wäre wohl gerechter gewesen. Aber sein Team habe bis zum Abpfiff gekämpft, worauf sich aufbauen ließe.

Tore: 0:1 Borchers (35.), 1:1 Kerbstat (40.), 2:1 Eigentor Bahr (70.).

FCN: Kaan CengizTim Rudolph, Ole Rieger, Mergim Cakoli, Dennis Kahler, Safin-Foad Hamijou, Engin Yildiz, Felix Hohn, Leon Kerbstat, Jonas Bultmann, Ahmet-Emin Köksal. Eingewechselt: Erik Reimers und Nico Leuning

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.