Nordenham Die B-Jugend-Fußballer des 1. FC Nordenham haben sich jetzt mit zwei Niederlagen aus der Bezirksliga verabschiedet. Rechnerisch hätte die Mannschaft von Trainer Mario Heinecke mit sechs Punkten den Klassenerhalt noch schaffen können. Doch daraus wurde nichts.

VfL Oldenburg II - 1. FC Nordenham 6:2 (4:0). Bei den Huntestädtern leisteten sich die Nordenhamer zum wiederholten Male zu viele individuelle Aussetzer. Allen voran Valon Dudaj wusste sie zu nutzen. Der VfL-Angreifer hatte bereits nach 34 Minuten eine 3:0-Führung für sein Team herausgeschossen. Ein Aufbäumen gab es vom FCN aber nicht, obwohl es sich um die letzte Chance für den Klassenerhalt handelte.

Oldenburg spielte zwar nicht berauschend, erhöhte seinen Vorsprung aber auf 6:0. Die späten Nordenhamer Tore von Safin Hamijou und Engin Yildiz gestalteten das Ergebnis etwas erträglicher.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Dudaj (22., 27., 34.), 4:0 Ayikoe (38.), 5:0 Saleem (50.), 6:0 Ayikoe (61.), 6:1 Hamijou (78.), 6:2 Yildiz (80.).

FCN: Jonas Bischoff - Nazmi Cinko, Jan-Luca Hedemann, Mergim Cakoli, Dennis Kahler, Safin Hamijou, Engin Yildiz, Leon Kerbstat, Jonas Bultmann, Erik Reimers, Nico Leuning. Eingewechselt: Furkan Sahan.

SG Delmenhorst - 1. FC Nordenham 4:2 (2:1). Trotz des feststehenden Abstiegs präsentierten sich die Nordenhamer beim Dritten recht ordentlich. Sie standen zwar sehr defensiv, verschoben aber gut. Die ersten beiden Gegentreffer resultierten wieder einmal aus individuellen Fehlern. Aber nach tollem Pass von Erik Reimers erzielte Jan-Luca Hedemann den 1:2-Anschlusstreffer. „Danach waren wir dem 2:2 näher als Delmenhorst dem dritten Tor“, sagte Heinecke. Aber es half nichts. Innerhalb von fünf Minuten bauten die Hausherren den Vorsprung auf 4:1 aus. Dennis Kahler traf in der Nachspielzeit zum 2:4. „Der Abstieg war unnötig“, sagte Heinecke. „Hätten wir immer mit einer Einstellung wie in Delmenhorst gespielt, hätten wir die Klasse gehalten.“

Tore: 1:0, 2:0 Kastens (18., 34.), 2:1 Hedemann (36.), 3:1 Kastens (67.), 4:1 Cakoli (72., Eigentor), 4:2 Kahler (80.+1).

FCN: Leon Kerbstat – Tim Guhse, Ole Rieger, Jan-Luca Hedemann, Mergim Cakoli, Dennis Kahler, Nico Leuning, Nazmi Cinko, Engin Yildiz, Jonas Bultmann, Erik Reimers. Eingewechselt: Moritz Gallasch und Malik Camdere.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.