Nordenham Trauerspiel am Plaatweg: Die Bezirksliga-Fußballer des 1. FC Nordenham haben am Sonntag das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TuS Obenstrohe mit 0:3 (0:2)verloren. Damit haben die Nordenhamer die Plätze in der Tabelle mit Voslapp getauscht. Mit weiterhin 23 Zählern rangieren sie nunmehr auf Platz 14 – punktgleich mit dem Tabellen-Dreizehnten Voslapp, der am Wochenende beim VfL Wildeshausen 0:0 gespielt hat.

In Nordenham sahen die Zuschauer zu Beginn eine ausgeglichene Partie, die zumeist im Mittelfeld stattfand. Es gab von beiden Seiten kaum gefährliche Aktionen. Die erste nennenswerte Chance hatte Tobias Schindler in der 29. Minute. Dessen ungenaue Flanke hätte die Gastgeber fast in Führung gebracht.

Dann die 34. Minute: Obenstrohes Matthias Lamche kommt nach einem Freistoß an den Ball, steht auf der Torauslinie und zieht einfach mal ab – und trifft aus einem nahezu unmöglichen Winkel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon sechs Minuten später erhöhten die Gäste auf 2:0, weil die Nordenhamer Abwehr offen wie ein Scheunentor stand. Torschütze Lars Zwick hatte ungehindert einnetzen können.

In der Pause versuchte Nordenhams Trainer Aleksandar Sekulic, seinen Spielern neuen Mut einzuimpfen. Doch seine Worte verhallten weitgehend ungehört. Zu Beginn der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer zwar Chancen auf beiden Seiten. Allerdings waren die Teams im Abschluss ungefährlich – bis zur 75. Minute: Nach einem Freistoß von der Mittellinie für Obenstrohe lenkte Matthias Hausburg den Ball mit einer zarten Kopfberührung in Richtung Nordenhamer Tor. Der Ball setzte einmal auf und landete im Netz – ein Glückstreffer.

Danach versuchten die Nordenhamer zwar noch einmal, sich aufzubäumen. Aber Obenstrohe hatte alles im Griff und hätte sogar noch erhöhen können: In der 81. Minute überlief Lamche die Nordenhamer Abwehr, schoss den Ball aber am Tor vorbei. Anschließend gab es nur noch eine nennenswerte Szene zu bewundern: Nordenhams Neel Eilers sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Sein Coach war bedient. „Obenstrohe war besser und hat verdient gewonnen“, sagte Sekulic und übte deutliche Kritik an seiner Mannschaft. „Es wird sich nicht an Absprachen gehalten“, schimpfte er. „Ich habe meinen Spielern in der Halbzeit genau gesagt, was sie machen sollen. Doch stattdessen machen sie, was sie wollen“, sagte er.

Außerdem bemängelte er die Einstellung von Teilen der Mannschaft. „Ein paar Spieler kämpfen noch, andere haben keine Lust mehr“, sagte er und kritisierte im gleichen Atemzug die Tatsache, dass er mit einem Minikader arbeiten müsse. „Wir sind nur zwölf Mann. Das ist einfach viel zu wenig.“

Tore: 0:1 Lamche (29.), 0:2 Zwick (40.), 0:3 Hausburg (75.).

Gelb-Rote Karte: Eilers (86., Nordenham).

1. FC Nordenham: Müller - Hinrichs (72. Yagiz), Lachnitt, Kaliwoda, Schindler, Dilbaz, Pütz, Westphal (66. Claasen), Eilers, Hülsmann, Strauß.

Tim Rosenau Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.