Nordenham Die Tennisspieler des SV Nordenham können auch in der Landesliga gewinnen. Mit einem 4:2-Sieg beim TV Sparta 87 Nordhorn bewies der Aufsteiger am Wochenende seine Konkurrenzfähigkeit. In ihrem ersten Saisonspiel in der Verbandsklasse schickten die Herren des TK Nordenham ihre Gäste vom Bremerhavener TV II mit 6:0 nach Hause.

Männer, Landesliga

TV Sparta 87 Nordhorn - SV Nordenham 2:4. Im dritten Anlauf errang der Landesliga-Neuling den ersten Sieg. Gegen den Absteiger aus der Oberliga legte der SVN den Grundstein zum Gesamtsieg schon in den Einzeln. Obwohl die Gastgeber auf den bundesligaerfahrenen Bastian Grönefeld zurückgriffen und nur mit einem Nachwuchsspieler auftraten, setzten sich die Gäste in drei Einzeln durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei sorgte Spitzenspieler Hendrik Thada Grohbrügge (LK 3) für ein Ausrufezeichen, als er gegen den deutschen Ranglistenspieler Loris Günther (LK 1/DRL 343) mit 6:2, 6:4 gewann. „Hendrik hat in einem reinen Grundlinien-Duell bei den längeren Ballwechseln fast immer die Oberhand behalten, was dann auch spielentscheidend war“, sagte SVN-Trainer Andreas Waller.

An Position zwei kam es zum Herren-30-Duell zwischen dem 34-jährigen Philipp Ulrich und dem 37-jährigen Routinier Bastian Grönefeld. Obwohl der Nordenhamer im ersten Satz einigermaßen mithalten konnte, hatte er niemals eine Sieg-Chance.

An den beiden hinteren Positionen feierten Lars Hibbeler und Emanuel Radu ihre ersten Saisonsiege, weil sie kräftemäßig durchhielten. Dabei wurde es für Hibbeler gegen einen A-Jugendlichen im zweiten Satz nochmals recht eng, während Radu seinen gleichaltrigen Gegner im Griff hatte. Mit einem 3:1-Vorsprung ging der SVN mit seinen beiden Stammformationen in die abschließenden Doppel.

Dabei traf das bisher ungeschlagene Spitzen-Duo Grohbrügge/Hibbeler auf Günther/Grönefeld, musste deren Überlegenheit anerkennen und kassierte eine Zwei-Satz-Niederlage. Dafür zeigte die zweite Paarung Ulrich/Radu große Nervenstärke, als sie jeweils einen 2:5-Satzrückstand aufholte und den Gesamtsieg sicherten.

Hendrik Thada Grohbrügge 6:2, 6:4; Philipp Ulrich 4:6, 1:6; Lars Hibbeler 6:2, 7:6; Emanuel Radu 6:2, 6:1; Grohbrügge/Hibbeler 3:6, 2:6; Ulrich/Radu 7:5, 7:6

Verbandsklasse

TK Nordenham - Bremerhavener TV II 6:0. Für die TKN-Herren und auch die Gäste war es ein verspäteter Saisonauftakt am dritten Spieltag. Beide Teams waren noch ohne Wettkampfpraxis, wobei die Gastgeber dieses Manko besser kompensieren konnten. Bei den schon von den Leistungsklassen besser besetzten TKN-Herren hatten nur die beiden Youngster Martin Reinstrom und Tim Okrey (beide LK 9) etwas härteren Widerstand zu brechen. Während an Position zwei Reinstrom gegen seinen gleichaltrigen Gegner (LK 12) den einzigen Satzverlust hinnehmen musste, hatte Okrey gegen einen 15-jährigen B-Jugendlichen (LK 12) alle Hände voll zu tun, um siegreich zu bleiben.

Dagegen sorgten die Routiniers Lukas Stüdemann und Jannik Schultze für klare Verhältnisse. Im Spitzenspiel überließ Stüdemann (LK 8) seinem Gegenüber (LK 12) nur einen Spielgewinn, und auch Schultze siegte klar in zwei Sätzen. So stand der Gesamtsieg schon nach den Einzeln fest.

In den Doppeln mixte dann auch TKN-Coach Christopher Brandau die Paarungen nicht, sondern ließ „Alt“ im Spitzendoppel und „Jung“ im zweiten Duo zusammenspielen. Stüdemann/Schultze und auch Reinstrom/Okrey überzeugten durch Zwei-Satz-Siege und sorgten für den glatten Heimsieg.

Lukas Stüdemann 6:1, 6:0; Martin Reinstrom 4:6, 6:2, 6:4;Tim Okrey 6:3, 7:6; Jannik Schultze 6:1, 6:2; Stüdemann/Schultze 6:4, 6:3; Reinstrom/Okrey 6:2, 7:5

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.