Nordenham Wie wichtig es ist, an einem Strang zu ziehen, haben jetzt die Teilnehmer eines Jugendleiter-Lehrgangs der Sportjugend Wesermarsch erfahren. Das Motto zog sich durch die gesamte Ausbildung. Am Ende schlossen 14 Teilnehmer den Lehrgang ab und sind jetzt stolze Besitzer der Juleica (Jugendleitercard).

17 junge Leute waren in die Ausbildung gestartet. Leider blieb die Gruppe von der Grippewelle nicht verschont, so dass nicht alle Teilnehmer den Lehrgang zu Ende bringen konnten. Neben Mitgliedern aus sieben Sportvereinen der Wesermarsch kam auch eine Sportlerin aus Oldenburg. Der Bildungsreferent der Sportjugend, Siegfried Gaida, wertet dies als Zeichen dafür, dass sich die qualifizierte Ausbildung zum Jugendleiter in der Wesermarsch über die Landkreisgrenzen hinaus herum gesprochen hat.

Sprichwörtlich von A bis Z wurden die Inhalte der Ausbildung gestaltet. Beginnend mit dem wichtigen Teil der Aufsichtspflicht über Haftung, Jugendschutzgesetz, sexuelle Gewalt im Sport, Strafrecht bis hin zu den wenigen Zuschüssen, die noch gezahlt werden. Aber auch wie der Alltag von Kindern und Jugendlichen heute aussieht, welche Wünsche, Pläne, Ängste und Sorgen sie haben, wurden durchleuchtet. Ganz besonders lag der Blick auf der eigentlichen Aufgabe und Rolle des Jugendleiters: Wie leitet man Gruppen?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben diesen Themen stand auch die Gestaltung von interessanten Angeboten für Kinder und Jugendliche außerhalb des Trainings wie Freizeiten, Spielfeste oder Aktionen auf dem Programm.

Für einen Ausgleich zur Theorie sorgten die praktischen Lehreinheiten in der Sporthalle Süd. Dort standen große und kleine Spiele auf dem Programm, Akrobatik und Abenteuer. Außerdem lernten die Teilnehmer Spiele im Wasser im Hallenbad Nord kennen.

Am Ende konnten Lehrgangsleiter Siegfried Gaida und sein Team, zu dem Meike Günther (Sportjugend) und Kathleen Hönicke (SV Phiesewarden) gehören, folgenden Teilnehmern zum erfolgreichen Abschluss der Jugendleiter-Ausbildung gratulieren: Sajjad Ahmadi, Almuntazer Al-Fkaiki, Dominik Schwarz (TuS Jaderberg), Malin Bauer (DLRG OB Butjadingen), Thore Bruns, Lara Grimm, Maite Hansing, Thore Ifsen (KBV Waddens), Larissa Freels (Elsflether TB), Mathis Heien (1. FC Nordenham), Josephine Heimann, Nicole Weber (SV Nordenham), Marc Jochens (AT Rodenkirchen) und Maria Koellner (Oldenburger TB).

Auch im kommenden Jahr will die Sportjugend Wesermarsch eine Jugendleiter-Ausbildung anbieten. In Planung ist erstmalig ein fünftägiger Lehrgang in den Osterferien. Informationen dazu gibt Siegfried Gaida (04731/5457, ab 18 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.