NORDENHAM Die Fußballer des 1. FC Nordenham kommen – pünktlich zum Derby gegen den TSV Abbehausen in zwei Wochen – auch spielerisch in Fahrt. Mit 5:1 (3:0) hat der Titelaspirant der Kreisliga den FC Olympia Wilhelmshaven am Sonntag zu Hause abgefertigt.

Zu Beginn der Partie war es noch ein Hin und Her. Aber die Gastgeber nahmen zunehmend das Heft in die Hand. Schon in der Anfangsphase hatte der FCN gute Chancen. So traf Frederik Lachnitt aus bester Position bei einem Abstauber den Ball nicht richtig (4.). Sein Bruder und Kapitän Julian Lachnitt verfehlte das Tor mit einem strammen Schuss aus 16 Metern (18.), und in der 23. Minute köpfte Nordenhams Kapitän übers Tor der Gäste. Das Führungstor lag in der Luft, während Olympia zwar gute Konteransätze zeigte, den letzten Pass aber nicht sauber spielen konnte.

In der 31. Minute fiel dann das verdiente 1:0: Sebastian Hülsmann verwertete einen Freistoß des stark spielenden Steffen Theurich per Kopf. Julian Lachnitt baute die Führung durch zwei unnötig verursachte Foulelfmeter in nur fünf Minuten auf 3:0 aus (40., 45.+1). Julian Hasemann sorgte mit dem 4:0 nach toller Vorarbeit von Danny Kühn für den Traumstart in die zweite Halbzeit und damit für die Entscheidung (50.). Eine der wenigen Unaufmerksamkeiten der FCN-Abwehr wurde von Wilhelmshavens Ramzy El-Taki zum Anschlusstreffer nach einem schnellen Konter genutzt (67.). Aber der eingewechselte Torgarant Dominik Juhrs antwortete kurz darauf mit seinem Treffer zum 5:1-Endstand(69.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anstatt sich mit der Niederlage abzufinden, beschwerten sich die Gäste nach einem Abseitspfiff von Schiedsrichter Peter Labuda (Obenstrohe) vehement über den Unparteiischen. Ali Chakroun und Endrit Ndoj sahen deshalb jeweils die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung (73.).

FCN-Trainer Sven Schmikale konnte zufrieden sein: „Wir haben hoch verdient gewonnen und kommen auch spielerisch wieder in Fahrt. Aber wir haben noch Luft nach oben.“

Tore: 1:0 Hülsmann (31.), 2:0 J. Lachnitt (40. Foulelfmeter), 3:0 J. Lachnitt (45.+1 Foulelfmeter), 4:0 Hasemann (50.), 4:1 El-Taki (67.), 5:1 Juhrs (69.).

Rote Karten für Ali Chakroun (73.) und Erdrit Ndoj (73.) – beide Olympia.

FCN: Müller - Wohlrab, Strauss, Hülsmann, Schwarze, F. Lachnitt (57. Claasen), Theurich, Kühn, Drieling (63. Juhrs), J. Lachnitt, Hasemann (69. Cebulski).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.