Nordenham Die in der Regionsliga spielenden Handballer der HSG Blexer TB/SV Nordenham haben am Samstag das Heimspiel gegen den VfL Rastede II mit 22:18 gewonnen. Mit dem Sieg war Trainer Stefan Tappert zufrieden, mit der spielerischen Leistung nicht.

Dabei war sein Team gut ins Spiel gekommen (2:0). Aber die Gäste blieben dran. In der 23. Minute glichen sie aus (9:9). Zur Pause führte die HSG mit 12:11.

Nach der Pause war die Partie torarm: Bis zur 40. Minute fielen nur zwei Tore. Die HSG führte mit 14:11. Sie verteidigte ihren Vorsprung anschließend mit guter Abwehrarbeit. Torwart Jens Freese konnte sich mehrfach auszeichnen. In der 52. Minute stand es 19:15 für die Nordenhamer. Damit war das Spiel entschieden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG: Alexander Schnitger , Jens Freese – Tim Werning (5), Tomke Arens (4), Alec Bohlken (3), Nils Brüning (3), Jonas Schröder (2), Rene Strahlmann (2), Kevin Hünnekens (1), Finn Lankenau (1), Joel Palm (1), Torin Larisch, Sönke Böschen, Mark Töllner.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.