Nordenham Die Kinder und Jugendlichen aus der Wesermarsch haben am Wochenende das traumhafte Wetter genutzt und bei den Meisterschaften des Leichtathletik Kreises Wesermarsch im Nordenhamer Plaatwegstadion starke Leistungen im Laufen, Springen und Werfen gezeigt. Sechs Vereine aus der Wesermarsch und die außer Konkurrenz startenden Clubs OSC Damme und LVA Bokel hatten mit 74 Nachwuchs-Assen teilgenommen.

Arne Riebel vom TuS Jaderberg (U 15/M 15) lief die 100 Meter in 11,9 Sekunden, die 800 Meter in 2:37,0 Minuten und freute sich im Weitsprung über 5,49 Meter. Er erfüllte die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaft im Sprint und im Weitsprung.

Vielseitige Jugendliche

Auch der ein Jahr jüngere Eibo Heinrichs vom SV Nordenham bewies seine Vielseitigkeit. Er lief die 100 Meter in 12,9 Sekunden, die 800 Meter in 2:20,2 Minuten, erzielte im Speerwurf 34,52 Meter und sprang 4,85 Meter weit. Über die 100 Meter hat er sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Über die 800 Meter hatte er die Qualifikation schon in der Tasche. Im Speerwurf fehlten ihm 48 Zentimeter. Sein gleichaltriger Vereinskollege Silas Wittrock stieß mit der Kugel gute 9,65 Meter. Das werde wohl für einen Platz in der niedersächsischen Bestenliste reichen, vermutet sein Trainer Stefan Doerner. Silas verpasste die Qualifikation für die Landesmeisterschaft um 35 Zentimeter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Altersklasse U 14/M 13 war Tammo Doerner vom SV Nordenham im Speerwurf mit 26,77 Metern erfolgreich und wird wohl ebenfalls in der Bestenliste auftauchen. Hero Krause vom SV Brake warf den 200 Gramm schweren Ball auf gute 34,50 Meter. Der Braker Janno Wienken warf bei den zehnjährigen Jungen den Schlagball 35 Meter weit. In der Altersklasse M 9 war Luca Thevissen der schnellste Sprinter: Er lief über 50 Meter glänzende 8,2 Sekunden.

In der weiblichen Jugend (U 16/W 15) überzeugte Marisa Nagel (Blexer TB) in den Wurfdisziplinen. Sie gewann das Kugelstoßen mit 8,89 Metern und das Speerwerfen mit 25,45 Metern.

Auch Jule Wachtendorf vom SV Nordenham hatte einen guten Tag erwischt. Sie lief die 100 Meter in ausgezeichneten 12,6 Sekunden – und beruhigte damit die Nerven von Trainer Stefan Doerner. Sie wird wohl in der niedersächsischen Bestenliste die Spitzenposition übernehmen. Zugleich erfüllte sie die Kadernorm des Niedersächsischen Landesverbands. Damit darf sich Jule auf weitere D2-Kader-Maßnahmen und den üblichen Leistungstest im Stützpunkt Hannover freuen. Die Norm von 13,00 Sekunden hat in der laufenden Saison bisher nur noch Lina Stolle von der LG Braunschweig erfüllt.

Im Weitsprung erzielte Jule sehr gute 4,76 Meter. Im 300-Meter-Lauf blieben die Uhren bei 45,2 Sekunden stehen. Das bedeutet, dass sie auch in diesen beiden Disziplinen bei den Landesmeisterschaften an den Start gehen kann. Sie hat inzwischen die Qual der Wahl. Über die 800 Meter lief sie tolle 2:45,9 Minuten, im Hochsprung überquerte sie 1,42 Meter. Sie steigerte sich damit um neun Zentimeter und verpasste die Qualifikation zur Landesmeisterschaft um fünf Zentimeter.

Isabella Buhr vom TuS Tossens war in der Altersklasse W 13 im 75-Meter-Lauf mit 11,9 Sekunden und im Diskuswerfen mit 17,62 Metern erfolgreich. Ihre gleichaltrige Teamkollegin Susanna Heinze gewann den 800-Meter-Lauf in 3:27,2 Minuten. Kaja Budde vom SV Brake (W 12) lief die 75 Meter in 12,0 Sekunden und die 800 Meter in 3:17,4 Minuten.

Glänzende Zeiten

Die elfjährige Norma Oberegger vom SV Nordenham sprang 3,66 Meter weit, lief glänzende 3:10,8 Minuten über 800 Meter und warf den Schlagball auf 23,50 Meter. Paulina Mette (W 9) vom TuS Tossens sprintete die 50 Meter in glänzenden 8,3 Sekunden. Sie war über die 800 Meter in 3:37,2 Minuten im Ziel und warf den Schlagball auf 18,50 Meter.

Paulina Morgen vom TuS Tossens und Anneke Wachtendorf vom SVN (beide W 8 Klasse) liefen die 50 Meter jeweils in 9,1 Sekunden. Paulina warf den Schlagball auf gute 18,00 Meter.

Sportwartin Doris Plewka hatte zwar Probleme mit der Aufstellung eines Kampfgerichtes, aber dank der jugendlichen Leichtathleten des SVN gab es keine Schwierigkeiten, alle Kampfgerichte zu besetzen. Theresa Eger und Jonas Wittrock waren erstmals Zeitnehmer, insgesamt 29 Kampfrichter und Helfer im Einsatz.

Eckhard Meyer, der Vorsitzende des Leichtathletikkreises hofft, dass in Zukunft wieder mehr Kinder und Jugendliche an den Wettkämpfen teilnehmen. Die Verantwortlichen der Vereine sollten für die Wettkämpfe in der Wesermarsch mehr Werbung betreiben, meint Lehrwart Jan-Wilhelm Hessenius. „Wenn Übungsleiter und Eltern die Kinder motivieren, kann das nur positiv für die Kreismeisterschaften sein.“


 Bilder:     www.nwzonline.de/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.