Nordenham Das macht Mut: Der Kreisleichtathletik Verband Wesermarsch hat bei den Hallenkreismeisterschaften in der Nordenhamer Sporthalle Mitte steigende Teilnehmerzahlen verzeichnet. 95 Wettkämpfer aus fünf Vereinen waren gestartet. Dass in den Vereinen SV Nordenham, SV Brake, TuS Tossens, TuS Jaderberg und Blexer TB gute Trainingsarbeit geleistet wird, spiegelte sich in den Ergebnissen wider.

2 Mal war Neil Hoffmann (U 20) vom SV Brake der schnellste Läufer der Kreismeisterschaften: im Sprint über 30 Meter mit 4,2 Sekunden und im Rundenlauf mit 12,7 Sekunden.

2,73 Meter lautete die Weite des sprungstärksten Athleten der Kreismeisterschaften. Kreshnik Blakqori vom SV Brake war nicht zu schlagen. Im Hochsprung siegte Tammo Doerner vom SV Nordenham im Wettbewerb der Altersklasse U 18 mit 1,55 Metern. Er geht normalerweise in der U 16 an den Start. Außerdem war er mit 10,66 Metern im Kugelstoßen seiner Altersklasse erfolgreich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

11,29 Meter – mit dieser Weite war Silas Wittrock (U 18) vom SV Nordenham an diesem Tag eine Klasse für sich im Kugelstoßen.

4 Titel holte Luca Thevißen vom TuS Tossens. Er bestätigte sein großes Talent, verbesserte seine Leistungen und gewann alle Disziplinen seiner Altersklasse. Im 30-Meter-Lauf sprintete er 5,1 Sekunden, im Rundenlauf benötigte er 14,5 Sekunden. Seine Weite im Standweitsprung betrug 1,86 Meter, und den 200 Gramm schweren Ball warf er 30 Meter weit.

4 Titel verbuchte auch Lucas Bruder Fynn. Seine Leistungen geben Anlass zu großen Hoffnungen: Im Sprint siegte er in 5,8 Sekunden, im Rundenlauf in 16,1 Sekunden, im Standweitsprung mit 1,68 Metern und Schlagballwurf mit 18 Metern.

2 Titel fügte Andrea Nagel (W 50) vom Blexer TB ihrer langen Erfolgsliste hinzu. Sie erzielte 10,36 Meter im Kugelstoßen. Außerdem war sie mit 2,18 Metern im Standweitsprung erfolgreich. Jule Wachtendorf vom SVN U 18 bewies ihre Ausnahmestellung. Sie lief im Sprint 4,3 Sekunden, im Rundenlauf 13,0 Sekunden, sie sprang 1,40 Meter hoch und erzielte 2,28 Meter im Standweitsprung. Außerdem wurde sie vom Vorsitzenden des Kreisleichtathletikverbands, Eckhard Meyer, für die Leistungen im Jahr 2019 geehrt. Sie gehört zu den 30 Besten in ihrer Altersklasse im Sprint in Deutschland und erhielt die Bestennadel des DLV.

9,73 Meter reichten Marisa Nagel vom Blexer TB, um das Kugelstoßen der Altersklasse U 18 zu gewinnen. Susanna Heinze vom TuS Tossens W 15 holte im Kugelstoßen mit 8,95 Metern überlegen den Sieg. Ihre Vereinskameradin Isabella Marie Buhr gewann in der gleichen Altersklasse den Rundenlauf mit 15,0 Sekunden. Den Standweitsprung gewann Isabella mit 2,06 Metern. Sarah Hirsche und Erika Wolf vom SV Brake (W 14) liefen im Rundenlauf mit 15,1 Sekunden dieselbe Zeit und teilten sich den Titel. Merle Soltwedel vom TuS Jaderberg gewann den Rundenlauf der Altersklasse W 13 in 15,1 Sekunden.

5,4 Sekunden betrug die Zeit der Siegerin eines spannenden Sprintduell der elfjährigen Mädchen: Paulina Mette vom TuS Tossens landete knapp vor Theda Berkelmann vom SV Brake, die 5,5 Sekunden benötigt hatte.

5,4 Sekunden lautete die Zeit der beiden schnellsten zehnjährigen Mädchen: Paulina Morgen vom TuS Tossens und Anneke Wachtendorf vom SVN teilte sich den Titel. Paulina gewann das Schlagballwerfen mit 19,50 Metern und den Rundenlauf mit 16,0 Sekunden.

2 Titel schnappte sich auch Maila Arping vom SV Brake in der Altersklasse W 9: Sie gewann den Sprint mit 5,6 Sekunden und den Rundenlauf mit 16,3 Sekunden. Jana Fehnkohl, Eliana Dec und Mia Nelles vom SVN machten es im Sprint der W 8 sehr spannend. Jana gewann in 5,7 Sekunden vor ihren Vereinskameradinnen, die beide 5,8 Sekunden liefen. Eliana Dec gewann den Standweitsprung mit 1,73 Metern. Bei den Mädchen der Altersklasse W 6 siegte Melissa Suhr vom TuS Tossens im Rundenlauf in 20,8 Sekunden.

125 Kreismeistertitel wurden vergeben. Der SVN holte allein 41 Titel. Der TuS Tossens war 30 Mal Sieger und wurde gefolgt vom SV Brake mit 29 ersten Plätzen. Der TuS Jaderberg war 14 Mal erfolgreich, und der Blexer TB schafft 11 Mal einen ersten Rang. Der älteste Teilnehmer war Hans-Joachim Nagel vom Blexer TB, und die Jüngste war Louisa Mette vom TuS Tossens. Sportwartin Doris Plewka und der 1. Vorsitzende, Eckhard Meyer sorgten mit dem Organisationsteam für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Der Kreisleichtathletikverband hat mit Oltmann Harms vom TuS Tossens auch einen neuen Starter, der Nachfolger von Horst Siemers ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.