Handball
Nordenhamerinnen sind Tabellenführer

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Nordenham Die in der Regionsliga spielenden Handball-Mannschaften der HSG Blexer TB/SV Nordenham haben am Sonntag einen Sieg eingefahren und eine Niederlage kassiert. Die Männer unterlagen dem SVE Wiefelstede II mit 22:30. Die Frauen gewannen beim VfL Rastede II mit 27:15 und haben die Tabellenführung übernommen.

Männer: SVE Wiefelstede II - HSG Blexer TB/SV Nordenham 30:22. Am Ende fehlten der HSG Kondition und Konzentration. Erst in den letzten Minuten setzten sich die Gastgeber entscheidend ab. In der ersten Halbzeit hatte sie klar vorne gelegen. Doch zwischen der 18. und 29. Minute erzielte Wiefelstede kein Tor. Die HSG glich bald aus (11:11). Zur Pause führte Wiefelstede mit 12:11.

Nach dem Wechsel war zunächst Wiefelstede am Zug und ging mit 15:11 in Führung. Die HSG glich aber bald wieder aus (16:16). Das Spiel war bis zum 21:20 (48.) ausgeglichen. Erst als sich das Fehlen der Wechselmöglichkeiten bemerkbar machte, zog Wiefelstede davon.

HSG: Jonas Riemann – Rene Strahlmann (9/7), Tomke Arens (5), Kevin Hünnekens (3), Nils Brüning (3), Torin Larisch (1), Sönke Böschen (1), Florian Ross, Sean Lotz.

Frauen: VfL Rastede II – HSG Blexer TB/SV Nordenham 15:27. Die Nordenhamerinnen kamen gut ins Spiel und lagen nach zwölf Minuten mit 7:4 vorne. Erst in der 28. Minute schaffte Rastede den Anschluss – und glich aus. Der elffachen Torschützin Carinne Bauer war vorbehalten, den Treffer zur 14:13-Pausenführung zu erzielen.

Die HSG legte nach dem Wechsel los wie die Feuerwehr. Die HSG zog davon und führte in der 40. Minute mit 20:13. Bei Rastede lief nichts mehr zusammen. Ganze zwei Tore erzielten die Gastgeberinnen im zweiten Abschnitt.

HSG: Benita Menzel, Svea Pargmann – Carinne Bauer (11/5), Liska Stuhrmann (3), Judith Reins (3), Katharina Onken (2), Natalie Harries (2), Sabrina Flügger (2), Louisa Plump (2), Celine Bohlken (1), Janine Matschei (1), Astrid Hinrichsen, Natascha Plümer, Luca Marie Buhrmann.

Das könnte Sie auch interessieren