Nordenham Abstiegskampf in der Kreisliga: Am Sonntag (15 Uhr) sind die Fußballer der Spielvereinigung Berne zu Gast bei der zweiten Mannschaft des SSV Jeddeloh. Der Tabellendritte 1. FC Nordenham will mit einem Sieg am Samstag (17 Uhr) im Heimspiel gegen den 1. FC Ohmstede an den beiden Aufstiegsplätzen dranbleiben.

In der 1. Kreisklasse feiern die Fußballer des SV Phiesewarden Freitag (19.30 Uhr) ihr Rückrundendebüt beim FSV Jever. Die Zweite des TSV Abbehausen steigt am Freitag (20 Uhr) beim FC Nordsee Hooksiel in den Spielbetrieb ein.

Kreisliga

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SSV Jeddeloh II - Spielvereinigung Berne. Die Berner haben mit dem 3:1 gegen Eversten ein Ausrufezeichen gesetzt und sind kurzfristig auf den ersten Nichtabstiegsplatz geklettert. Aber der Schein trügt. Die unmittelbar hinter Berne platzierten Teams – Jeddeloh und SG SW Oldenburg – haben noch einige Nachholpartien in der Hinterhand. Berne muss also punkten.

„Wir wollen an den Sieg gegen Eversten anknüpfen“, sagt Trainer Nils Schneider und gibt eine offensive Devise vor: „Wir wollen nach vorne und auf Sieg spielen“, sagt Schneider.

Die Voraussetzungen sind gut. Alle Spieler – bis auf die Langzeitverletzten – sind laut Schneider an Bord und heiß auf den nächsten Sieg. „Wir wollen drei Punkte einfahren, auch wenn Jeddeloh eine kampfstarke Mannschaft ist und wir uns auf Rasen immer schwer tun“, sagt Schneider.

1. FC Nordenham - 1. FC Ohmstede. Der FCN hat sich mit der 1:2-Niederlage in der vergangenen Woche gegen Eintracht Oldenburg einen drei Punkte großen Rückstand auf Rang zwei eingehandelt. Am Sonntag muss das Team zeigen, ob es den Schneid hat, Rückschläge zu verkraften.

Um bis zum Schluss oben mitzuspielen, benötigt es die gesamte Breite des Kaders. Gegen Eintracht Oldenburg war die Ersatzbank fast verwaist. Das ist zu wenig.

Am Samstag ist der FCN dennoch der Favorit. Ohmstede verlor am vergangenen Wochenende gegen das Kellerkind FC RW Sande auf eigenem Platz mit 0:3. Drei Punkte sind Pflicht.

1. Kreisklasse

FSV Jever - SV Phiesewarden. Jever ist Vierter, Phiesewarden lauert dahinter mit nur drei Punkten weniger. „Wir wollen in Jever etwas holen. Wir müssen punkten, um unseren Patz zu halten und den Anschluss nach oben nicht zu verlieren“, sagt Phiesewardens Co-Trainer Christian Kohlmann. Das Hinspiel gewannen die Phiesewarder mit 2:0. „Ich bin mir sicher, dass Jever dieses Ergebnis wettmachen will“, sagt Kohlmann. Die Devise des Trainers lautet: „Wir müssen dagegenhalten und einfache Fehler vermeiden.“

In der Vorbereitung stimmten die Ergebnisse, das Trainergespann war mit dem Spielerischen aber nicht vollkommen zufrieden. Unglücklicherweise werden die Phiesewarder wohl ohne den angeschlagenen Fynn-Jonas Baumgardt auflaufen müssen. „Das wäre bitter. Fynn ist einer unserer Torgaranten“, sagt Kohlmann.

FC Nordsee Hooksiel - TSV Abbehausen II (Freitag, 20 Uhr). Die Abbehauser haben in der Vorbereitung viel Wert auf Ausdauer- und Taktiktraining gelegt. Davon wollen sie gegen Hooksiel profitieren: „Wir müssen unsere Taktik umsetzten und unsere Kondition ausspielen“, sagt Spielertrainer Bünyamin Kapakli. Ein gutes Ergebnis sei das Wichtigste: „Wir spielen aber nicht auf Sieg“, sagt Kapakli. Der Coach hofft, dass die Entwicklung der Mannschaft, die in der laufenden Saison einige Schritte nach vorne gemacht habe, weiter voranschreite. „Wir hatten eine gute Trainingsbeteiligung. Die Jungs sind heiß“, sagt Kapakli.


Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.