Nordenham Sie haben noch keinen Spielrhythmus. Und sie haben auch noch keinen Punkt. Doch kein Grund zur Panik: Schließlich durften die in der Fusionsliga spielenden Fußballer des SV Nordenham in der noch jungen Spielzeit 2017/2018 erst ein Mal auf die Jagd nach Zählbarem gehen. Den zweiten Versuch wollen sie erfolgreich beenden. Am Sonntag (15 Uhr) erwarten sie die Spielvereinigung Gödens.

Liga- und Stadtrivale Schwarz-Rot Esenshamm ist hingegen mit Siegen gegen eben jene Nordenhamer und Wangerland/Tettens in die Saison gestartet. Er tritt am Sonntag um 15 Uhr beim BV Bockhorn an, um sein Punktekonto aufzustocken.

BV Bockhorn - SR Esenshamm (Sonntag, 15 Uhr). Esenshamms Trainer Andreas Siepe will nichts dem Zufall überlassen. Er nahm die Bockhorner am Donnerstagabend bei deren Auftritt in Sandkrug unter die Lupe. „Ich hoffe, dass er daraus die richtigen Schlüsse zieht“, sagt Fußballobmann Siegfried Adamietz und lacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass die Esenshammer in den ersten beiden Spielen jeweils noch zwei Gegentore nach einer 4:0-Führung kassiert hatten, kann Adamietz verkraften. Schließlich habe Siepe frühzeitig gewechselt, „um alle bei Laune zu halten“.

Der Konkurrenzkampf im Esenshammer Kader könnte in den kommenden Wochen noch größer werden. An diesem Wochenende fehlen zwar noch vier Stammkräfte. Aber Simon Klöser und Marvin Schunke haben das Training schon wieder aufgenommen. Tammo Buttelmann (Knieverletzung) und Sezgin Tavan (Oberschenkelprobleme) müssen noch pausieren. „Das sind vier Leistungsträger“, sagt Adamietz.

Das Motto vor dem Spiel ist simpel: „Wir dürfen Bockhorn nicht auf die leichte Schulter nehmen“, sagt Adamietz. Esenshamm habe sich beim BVB, dessen Kapitän Christian Tannert jahrelang im Nordenhamer Vorort gespielt hat, immer schwer getan. „Das wird ein Kampfspiel. Und ich weiß nicht, ob wir dafür geeicht sind“, sagt Adamietz. Der Obmann vermeidet es deshalb, einen Sieg einzufordern. Ziel sei es, in der Spur zu bleiben. „Wenn wir in Bockhorn einen Punkt holten, blieben wir oben mit dabei.“

1. FC Nordenham - SV Gödens (Sonntag, 15 Uhr). Beide Mannschaften stehen momentan noch ohne Punktgewinn da. Doch während die Nordenhamer in ihrem bisher einzigen Punktspiel bei ihrer 2:4-Niederlage in Esenshamm einen passablen Eindruck hinterließen, bezogen die Friesländer zwei derbe Pleiten. Zunächst verlor die Spielvereinigung beim SV Ofenerdiek mit 1:6, um anschließend auch zu Hause gegen den TuS Lehmden mit 2:6 den Kürzeren zu ziehen. FCN-Trainer Mario Heinecke rechnet mit einem Gegner, der sich eher defensiv ausrichtet. Also muss sein Team das Spiel machen. „Ich habe gute Trainingseindrücke gesammelt. Jetzt müssen wir das nur noch auf’s Spiel transportieren“, sagt der Coach.

In der Defensive muss er wahrscheinlich rotieren. Suayb Gürbüz befindet sich im Urlaub, und Frederik Lachnitt, Mischa Schwarze, Athanasios Rizos und Sebastian Hülsmann sind angeschlagen. „Aber ich habe da schon eine Idee im Hinterkopf“, sagt Heinecke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.