Nordenham Von wegen die Saison in Ruhe ausklingen lassen. Die Fußballmannschaften des SV Tur Abdin und des TSV Abbehausen boten sich am Mittwochabend ein munteres Bezirksligaspiel mit insgesamt sechs Toren. Am Ende entführten die Grün-Gelben beim 3:3 (2:2) einen Auswärtspunkt und kletterten in der Tabelle sogar auf einen starken vierten Platz.

Derweil trennten sich die Fusionsliga-Fußballer des 1. FC Nordenham am Mittwochabend vom FSV Westerstede vor eigener Kulisse mit 2:2 (2:1). Weil der STV Wilhelmshaven das Auswärtsspiel gegen SW Oldenburg mit 2:3 verloren hat, haben die Nordenhamer den Klassenerhalt sicher. Am Sonntag (15 Uhr) gastiert der FCN beim TuS Büppel. Ligarivale SR Esenshamm empfängt den Tabellenvierten SV Ofenerdiek (Sonntag, 15 Uhr).

Fusionsliga: 1. FC Nordenham - FSV Westerstede 2:2 (2:1). Gegen Westerstede wäre für den FCN mehr möglich gewesen: Schließlich hatten die Gastgeber schon nach 40 Minuten mit 2:0 geführt. Nach den Toren von Jan-Luca Hedemann (21.) und Mustafa Seker (40.) sah es nach einem Sieg für den FCN aus. Allerdings fing er sich unmittelbar vor der Pause noch den Anschlusstreffer ein: Jannis Seifert hatte getroffen (45.). In der 62. Minute erzielte Julian Cramer den Treffer zum 2:2-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff“, sagte FCN-Trainer Mario Heinecke. Allerdings sei die Chancenverwertung schwach gewesen. Tobias Schindler und Memet Acar scheiterten freistehend, Bjarne Böger zögerte zu lange. Nach der Pause habe sich der FSV zunächst ein Chancenplus erarbeiten. „Westerstede war irgendwann am Drücker“, sagte Heinecke. Aber weil auch seine Spieler wieder gute Möglichkeiten hatten, aber am starken Westersteder Keeper scheiterten, trennten sich die Teams remis. „Das 2:2 ist gerecht“, meinte Heinecke, dessen Team am Sonntag (15 Uhr) bei den abstiegsgefährdeten Büppelern spielt. „Das ist eine unbequeme Mannschaft, die vom Kampf lebt“, sagt Heinecke. Er erwartet ein umkämpftes Spiel.

SR Esenshamm - SV Ofenerdiek. Das Spiel hätte ein echtes Spitzenspiel werden können, wenn, ja, wenn sich die Esenshammer in der vergangenen Woche nicht die böse 0:9-Klatsche gegen den VfL Oldenburg II eingefangen hätten. Klar, es war auch viel Pech dabei – eine Autopanne im Vorfeld der Partie hatte dafür gesorgt, dass die Esenshammer in Unterzahl auflaufen mussten. Aber auch mit nur zehn Spielern hätte die Niederlage sicherlich in Grenzen gehalten werden können. Für die Schwarz-Roten geht es um nichts mehr, der SVO hingegen hat noch eine kleine Titelchance und wird deshalb auf die Tube drücken.

Bezirksliga: Tur Abdin Delmenhorst - TSV Abbehausen 3:3 (2:2). Die Gastgeber ärgerten sich nach der 0:5-Hinspielniederlage über den Abbehauser Kunstrasenplatz und kündigten für das Rückspiel einen harten Kampf an. Zumindest die erste halbe Stunde entschieden sie dann auch für sich. Andreas Lorer brachte die Hausherren mit einem Doppelpack mit 2:0 in Führung. Doch die seit Wochen überzeugenden Abbehauser wussten sich zu wehren. Ihnen half ein Eigentor und ein verwandelter Strafstoß von Julian Hasemann zum 2:2-Pausenstand. Auch den neuerlichen Rückstand verkraftete der TSV gut – Adrian Dettmers traf zum 3:3. Ab der 68. Minute spielten die Abbehauser nach einer Ampelkarte gegen Abdin sogar in Überzahl. Davon konnten sie allerdings keinen Profit mehr ziehen. Es blieb bei der Punkteteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.