Nordenham /Elsfleth Die Volleyballerinnen des Elsflether TB haben am Wochenende das Wesermarsch-Derby in der Bezirksliga gewonnen. Sie feierten einen 3:1-Auswärtssieg gegen den SV Nordenham II. Die Nordenhamerinnen hatten zuvor schon eine 0:3-Niederlage gegen den SV Nortmoor hinnehmen müssen. Der ETB ist mit elf Punkten aus sechs Spielen Zweiter. Die Nordenhamerinnen bleiben das punktlose Schlusslicht der Liga.

SV Nordenham II - SV Nortmoor 0:3 (21:25, 21:25, 17:25). Der SVN spielte zunächst konzentriert und druckvoll. Zuspielerin Svea Thaden initiierte die Angriffe umsichtig. Erst in der Schlussphase des ersten Satzes setzten sich die Gäste mit präzisen Angaben durch, die die Nordenhamer Annahme vor unlösbare Probleme stellte.

Auch im zweiten Durchgang überzeugte der SVN zunächst. Dank der starken Aufschläge Rebecca Willuhns ging er sogar in Führung. Aber Nortmoor schlug zurück und gewann den zweiten Satz mit harten und schnellen Angriffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im dritten Durchgang lief der SVN von Beginn an einem Rückstand hinterher. Gerade die Aufschlagschwäche kostete Nordenham einige Punkte. Erfolgreiche Spielzüge gelangen den Gastgeberinnen nur selten. Dagegen zog Nortmoor sein Spiel mit hohem Druck konsequent durch.

SV Nordenham - Elsflether TB 1:3 (19:25, 21:25, 25:19, 18:25). Nordenhams Trainer Stefan Plewka stellte im Vergleich zum ersten Spiel um: Neriman Büsing spielte Libera, Rauschan Kloz rückte auf die Position der Mittelblockerin. Der Trainer wollte Annahme und Abwehr verstärken.

Und zunächst lief es. Maja Kramer und Gesche Luks punkteten mit druckvollen Angriffen, Rauschan Kloz und Kathrin Niedzella überzeugten im Block. Die Elsfletherinnen taten sich zunächst schwer. Sie leisteten sich Unkonzentrierten in der Annahme und im Stellspiel und konnten ihre Stärken nicht ausspielen. Gleichwohl: Sie brachten den SVN mit harten Aufschlägen in Verlegenheit und gewannen den ersten Satz dann doch.

Anschließend überzeugte der SVN erneut mit guten Blöcken und Angriffen. Neriman Büsing überzeugte in der Feldabwehr. Der SVN ging bald in Führung. Die Elsfletherinnen offenbarten wie schon zuvor Unsicherheiten in der Annahme. Dadurch stockte der Spielfluss. Aber dann machten sie die guten Ansätze der Gastgeberinnen mit einer Aufschlagserie und ein wenig Glück zunichte.

Im dritten Satz dominierte der SVN komplett. Die wackelige Elsflether Abwehr fand keine Mittel gegen die harten Angriffe der Nordenhamerinnen, die sich zudem in Annahme und Abwehr weiter steigern konnten.

Aber während sich die Elsfletherinnen im vierten Satz steigern konnten und wieder deutlich konzentrierter spielten, brachen die Nordenhamerinnen ein. Der Wille war da, aber Kraft und Konzentration ließen nach. Sie leisteten kaum noch Gegenwehr und verloren auch ihr sechstes Saisonspiel.

Die Elsfletherinnen hingegen hatten endlich variabel agiert, ihre Stärken ausgespielt und waren mit einer Aufschlagserie von Kim Stuhrmann in die Siegerstraße eingebogen.

SVN II: Neriman Büsing, Rauschan Kloz, Maja Kramer, Gesche Luks, Miriam Mogwitz, Kathrin Niedzella, Svea Thaden, Annika Walter-Carstens, Rebecca Willuhn.

ETB: Jessica Grube, Britta Schneider, Dorothea Ackermann, Nadine Sander, Conny Schwuchow, Michaela Hanke, Kim Stuhrmann, Brigitte Fuchs, Stefanie Wüllner.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.