Nordenham /Brake Wesermarsch-Teams gehen leer aus: Die Bezirksoberliga-Basketballer des SV Nordenham haben sich am Samstag beim Osnabrücker SC nicht durchsetzen können. Sie verloren ein enges Auswärtsspiel mit 64:77 (32:38). Auch die Braker Bezirksliga-Basketballer hatten am Samstag das Nachsehen: Beim Oldenburger TB IV kassierte der SVB eine 46:83-Abreibung.

 Bezirksoberliga

Osnabrücker SC - SV Nordenham 77:64 (38:32).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nordenham verliert enge Partie in Osnabrück: In einer defensiv geprägten Partie besiegelte der OSC die vierte Nordenhamer Niederlage in Folge. SVN-Spieler Jonathan Gang hofft auf baldige Besserung: „Wir haben jetzt erstmal eine Woche spielfrei. Ich hoffe, wir können uns in dieser Zeit sammeln und danach wieder mit voller Kraft auftreten.“

Nordenham legte eine starke Leistung an den Tag – die Begegnung war bis zum letzten Viertel auf Augenhöhe, dann zogen die Gastgeber am SVN vorbei, obwohl dieser zu Beginn der letzten zehn Minuten führte.

Nach einem 15:0-Lauf am Ende des dritten Viertels waren die Nordenhamer mit einer Vier-Punkte-Führung in den Schlussabschnitt gegangen – doch der OSC startete mit drei getroffenen Dreiern ins letzte Viertel. „Danach wurde es unruhig in der Mannschaft. Wir wurden hektisch. Es schlichen sich Fehler ins Spiel ein. Zudem saß uns noch die Zeit im Nacken“, sagte Gang.

Die Nordenhamer verteidigten solide, hatte aber offensiv Schwierigkeiten: Zwar punkten sie nach Fastbreaks und mit Freiwürfen, aber oftmals fehlte die Kreativität. „Wir hatten in der Vorwärtsbewegung zu viele Ballverluste und waren im Angriff ideenlos, außerdem hat Osnabrück stark verteidigt und dadurch das Spiel an sich gerissen“, sagte Gang.

SVN: Beckereit (23), Gang (19), Hauer (16/2), Kampen (4), M. Seltmann (2), Langbehn, P. Seltmann, Werner.

 Bezirksliga

Oldenburger TB IV - SV Brake 83:36 (40:19).

Brake bekommt weiterhin nur eingeschenkt: Nach sieben Saisonspielen steht der SV Brake immer noch ohne Sieg da. Gegen die vierte Mannschaft des OTB setzte es eine 36:83-Klatsche. Lichtblick im Spiel des SVB war Kevin Havekost mit 15 Punkten. die Braker waren im ersten Viertel noch gut im Spiel, sammelten Körbe und verteidigten gut, aber in der zweiten Spielzeit brachen sie ein.

„Wir sind solide ins Spiel gestartet, aber danach konnten wir nicht mehr mithalten“, sagte Brakes Trainer Dusan Duran. Seine Mannen seien körperlich und spielerisch unterlegen gewesen, so Duran. Im zweiten Viertel machten die Braker nur einen einzigen Korb – Oldenburg führte mit einem 21 Punkte großen Vorsprung. „Wir konnten die Oldenburger nicht stoppen. Dazu kam das Wurfpech“, sagte Duran. Zu Beginn des letzten Viertels führten die Hausherren mit fast vierzig Punkten – der OTB musste die Uhr nur noch runterspielen.

Brake: Havekost (15), Zangelidis (8), L. König (3), Wienken (3), Wieker (3), Peters (2), Skrzeczkowski (2), M. König, Zangelidis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.