Elsfleth /Lemwerder Die Handball-Nachwuchsmannschaften vom Elsflether TB und der HSG Stedingen haben am Wochenende in den Relegationsspielen Niederlagen hinnehmen müssen. Immerhin: Die Stedinger B-Mädchen feierten im Qualifikationsturnier zumindest einen Sieg, und schafften damit den Sprung in die zweite Relegationsrunde.

 Männliche Jugend

Relegation zur Landesliga, Jugend C: Elsflether TB – TS Woltmershausen 12:29. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen, doch nach dem 2:2 konnten sich die Gäste aus Bremen langsam absetzen. Elsfleth blieb in den letzten acht Minuten der ersten Hälfte torlos. Woltmershausen führte zur Pause mit 15:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch im zweiten Abschnitt erwies sich der Angriff der Elsflether Jungen als zu harmlos. Die Bremer bauten ihre Führung konsequent aus. Am Ende feierte Woltmershausen einen Kantersieg.

ETB: Mark Villis - Tarik Klostermann (6/2), Leif Pape (2/2), Erik Gericke (2), Jannik Wöhler (1/1), Matthes Munderloh (1), Ole Kieß, Marinus Kleen, Jakob Folkens.

 Weibliche Jugend

Relegation zur Landesliga, Jugend B: HSG Stedingen – Grün Weiß Mühlen 2:11; HSG Harpstedt/Wildeshausen – HSG Stedingen 13:7; TV Neerstedt – HSG Stedingen 11:0; HSG Stedingen – HSG Wagenfeld/ Wetschen 5:4. Nach klaren Niederlagen in den ersten drei Spielen kam alles auf das letzte Spiel gegen die HSG Wagenfeld/Wetschen an. Die Stedingerinnen, die nur in den ersten beiden Spielen in Bestbesetzung auflaufen konnten, behielten die Nerven. In einer torarmen Partie setzte sich die HSG mit 5:4 durch.

Mühlen und Harpstedt/Wildeshausen haben sich für die Landesliga qualifiziert. Neerstedt und Stedingen stehen in der zweiten Runde, Wagenfeld ist ausgeschieden.

HSG: Lena Kettler - Mira Lintzen (4), Annina Harwarth (4), Julia Wilczek (3), Alina Stöß (2), Fanja Hülsbusch 81), Jana Lintzen, Lena Budde, Emily Tippl, Marlin Lürßen, Rieke Wenz, Grete Baumann, Vivien Nocon.

Vorrunde zur Relegation, Oberliga, Jugend C: TV Schiffdorf – Elsflether TB 23:15. Auch im dritten Spiel der Relegation gab es für die Elsflether Mädchen um Trainer Sascha Klostermann nichts zu holen. Die Gastgeberinnen gingen zunächst mit 3:0 in Führung und bauten diese auf 9:2 aus. Zur Halbzeit stand es 12:7 für den TV Schiffdorf.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ Schiffdorf es langsamer angehen, und Elsfleth konnte noch auf 15:20 verkürzen. Aber in den letzten zehn Minuten des Spiels war Schiffdorf drei Mal erfolgreich. Das reichte. Elsfleth hat kaum noch eine Chance, eine Runde weiterzukommen.

ETB: Anna Munderloh (6), Lisa Munderloh (5), Nina Grunemeyer (3), Lara Schumacher (1), Fiona Wilhelm, Selinay Özdemir, Milena Decker, Laura Vingart, Neele Marie Gediga, Nele Angermann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.