Jaderberg Sportabzeichen-Verleihung beim TuS Jaderberg: Koordinator Otto Bramstedt konnte neben den zu Ehrenden auch Jades Bürgermeister Henning Kaars (UWG) und Hendrik Voß, Sportabzeichen-Referent des Kreissportbundes Wesermarsch, begrüßen. Die TuS Vorsitzende Tanja Schumacher lobte das besondere Engagement von Bramstedt und Heide Padeken und überreichte den beiden Aktiven einen Gutschein.

Kaars betonte, wie wichtig der Sport für die Gemeinde sei. Gerade deshalb habe man auch die Tartanbahn renovieren lassen – die NWZ  berichtete. Ein Problem sei noch immer das undichte Hallendach der großen Sporthalle. Derzeit könnten die Schäden nur ausgebessert werden, da Geld für die optimale Sanierung erst im Haushaltsjahr 2016 zur Verfügung stünde. Auch in den Sporthallen-Vorplatz werde die Gemeinde investieren. Gespräche zur Neugestaltung seien anberaumt.

46. Familienwettbewerb

Im Jahr 2014 haben in Jaderberg 180 Sportler verschiedener Altersklassen die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt. Das sind 25 mehr als im Vorjahr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am 46. Sportabzeichen-Familienwettbewerb beteiligten sich acht Familien mit 26 Angehörigen. An die Familien wurden neben den Urkunden Gutscheine überreicht. 135 Sportabzeichen gingen an Jugendliche und 45 an Erwachsene. Voß lobte das starke Engagement: „Das Sportabzeichen genießt hier einen hohen Stellenwert.“

Den zahlenmäßig größten Anteil hatte die Grundschule Jaderberg mit 117 Sportabzeichen. „Die Grundschule mit der Leiterin Susanne Winter-Behrens zieht hier immer prima mit“, sagte Bramstedt.

Zum 100. Geburtstag des Deutschen Sportabzeichens im Jahr 2013 wurden die Bedingungen komplett verändert. Für ein erfolgreiches Abschneiden gilt es Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination zu beweisen. Zudem wurden drei Leistungsstufen in Bronze, Silber und Gold eingerichtet.

Die Jugendlichen erzielten 37 Abzeichen in Bronze, 67 in Silber und 31 in Gold. Bei den Erwachsenen waren es drei in Bronze, elf in Silber und 31 in Gold. Drei Neueinsteiger wurden registriert.

In der 50-jährigen Sportabzeichengeschichte des TuS Jaderberg hat Bramstedt akribisch Buch geführt. Bisher seien 6488 Sportabzeichen und 168 Familien-Sportabzeichen vergeben worden. Rekordinhaber ist der 87-jährige Alfred Wefer mit der 48. Prüfung. Bramstedt erhielt das Abzeichen mit der „Goldzahl 40“. Danach reihen sich Heiko Bolting, 38. Prüfung, Heiko Becker (35.), Joachim Gabriel (34.), Frank Piontek (31.), Josef Exler (31.), Gerlinde Schweers (30.) und Irmtraud Bruns (30.) ein.

14 Übungen bewältigt

Auch das Powersportabzeichen, dabei müssen möglichst viele Übungen erfolgreich absolviert werden, wird beim TuS vergeben. Padeken überreichte es an Nicole Rimkus, die 14 Übungen bewältigte.


  Alle Absolventen des TuS Jaderberg finden Sie unter     www.tusjaderberg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.