STOLLHAMM STOLLHAMM/BI - Rund 80 sportbegeisterte Stollhammer haben sich am Sonnabend am Dorfsportfest beteiligt. „Wir waren mit der Resonanz zufrieden“, sagt der Vorsitzende des Turnvereins Stollhamm, Meinert Cornelius. „Es hätten nur etwas mehr Kinder da sein können.“

Die Kinder, die gekommen waren, bekamen vom Turnverein ein Eis geschenkt. Die Erwachsenen freuten sich an Waffeln und Kaffee, die die Frauengruppe II des Turnvereins zubereitet hatte, und an Bratwurst und anderen Getränken, für die TV-Handballer die Verantwortung übernommen hatten. Viele Eltern halfen bei der Ermittlung der Ergebnisse.

Begleitet wurde das Dorfsportfest vom Friesischen Fünfkampf des Klootschießer- und Boßelvereins Stollhamm, dessen Ergebnisse noch nicht feststehen, wie Cornelius mitteilte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hier die Ergebnisse vom Leichtathletischen Dreikampf aus Lauf und Weitsprung sowie Schlagball oder Kugelstoßen. Bei den männlichen Athleten lagen in Stollhamm vorn: Dreijährige: Julian Faehse (20,5 Punkte), Vierjährige: Jannik Bischof (70,2), Fünfjährige: Thies Beeken (136,4), Sechsjährige: Nico Lauw (46,8), Siebenjährige: Maik Philipp (80,3), Achtjährige: Felix Monetha (169,1), Neunjährige: Marcel Philip (163,2), Zehnjährige: Nico Ölrichs (124,7), Elfjährige: Abel Radu (91,9), Zwölfjährige: Jannik Kühl (139,3).

In der männlichen Jugend war nur Arne Müller (15,7) am Start, bei den 30- bis 39-Jährigen siegte Lutz Kühl (73,1), bei den 50- bis 59-Jährigen war nur Meinert Cornelius (159,1) am Start.

Die Ergebnisse der weiblichen Teilnehmer: Dreijährige: Jurkea Meiners (26,0), Fünfjährige: Celina Springer (97,0), Sechsjährige: Jara Segebade (37,6), Siebenjährige: Marie Parohl (114,4), Achtjährige: Dana Abram (94,4), Neunjährige: Lana Kister (156,1), Zehnjährige: Svenja Diekmann (131,4), Elfjährige: Mailin Kasemir (57,6), Zwölfjährige: Martina Bartzsch (142,8), 13-/14-Jährige: Rebecca Radu (137,7), 15-/16-Jährige: Tabita Radu (171,6), 19- bis 29-Jährige: Manuela Springer (130,7), 40- bis 49-Jährige: Sabine Parohl (181,2).

Und zum Schluss die Sieger beim Werfer-Dreikampf aus Kugelstoßen, Schleuderball und Weideboßeln – zunächst die männlichen Athleten. Bei den 40- bis 49-Jährigen siegte Günther Müller (180,7), bei den 50- bis 59-Jährigen Rolf Blumenberg (202,6), bei den 60- bis 69-Jährigen Rudi Milbrandt (185,3). Und die Ergebnisse der Frauen: Bei den 30- bis 39-Jährigen setzte sich Heide Rohde (188,0) durch, bei den 40- bis 49-Jährigen Gisela Schomaker (284,0), bei den 50- bis 59-Jährigen Gisela Stuber (182,0) und bei den 60- bis 69-Jährigen Wilma Jüchter (148,0).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.