WESERMARSCH Tischtennis, Damen: Bezirksoberliga: TSV HoltropElsflether TB 5:8. Im zweiten Saisonspiel konnte der Aufsteiger Elsflether TB den ersten Sieg verbuchen. Bis zum Zwischenstand von 4:4 blieb diese Partie jederzeit offen, das lag vor allem auch daran, das von den vier Fünf-Satzentscheidungen die Gastgeberinnen die ersten drei gewinnen konnten. Mit ihrem Erfolg über fünf Sätze leitete danach aber Uschi Peuker die kleine Erfolgsserie mit vier Einzelsiegen des ETB ein.

Mehrere knappe und lange Satzentscheidungen gab es nun. Dies zeigt auch die Spielzeit von drei Stunden und 35 Minuten auf. Den Matchpunkt holte Ilona Kuhlmann, Nummer vier beim ETB, im Einzel gegen die Nummer zwei der Hausherrinnen, Erika de Buhr.

ETB: Meike Behrje/Ilona Kuhlmann, Uschi Peuker/Susanne Meißner (1), Behrje (2), Peuker (1), Meißner (2), Kuhlmann (2).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse: TV EsenshammHundsmühler TV III 2:8. Der TV Esenshamm agierte sehr unglücklich, denn vier Einzel wurden im fünften Satz verloren. Dabei musste Silke Reese ihre beiden Einzel nach jeweils einer 2:1-Satzführung abgeben. Und auch Edith Hedemann sollte eine 2:1-Führung nicht reichen. Es deutet sich nach dieser Partie schon wieder an, dass den TV Esenshamm ein harter Abstiegskampf erwarten dürfte.

TVE: Silke Reese/Edith Hedemann (1), Kirsten Bollig/Kirstin Achter, Reese, Bollig, Hedemann (1), Achter.

2. Bezirksklasse TTG JadeVfL Edewecht 2:8. Auch nach der zweiten Saisonbegegnung muss der Absteiger TTG Jade noch auf das erste Erfolgserlebnis warten. Nach dem ersten Durchgang, der klar an den Gast Vfl Edewecht mit 5:1 ging, schloss sich ein Krimi mit jeweils vier Einzelentscheidungen über fünf Sätze an. Hier war die Nummer eins der Jader, Petra Barghorn, die auch ihr erstes Einzel gewonnen hatte, mit 16:14 die Glücklichere. Doch Sandra von Häfen nach einer 2:1- Satzführung, Insa Tapken-Bolles und Meike Tietjen, die jeweils mit 2:0 in Sätzen vorne gelegen hatten, verloren ihre Partien am Ende doch noch.

TTG: Insa Tapken-Bolles/Meike Tietjen, Petra Barghorn/Sandra von Häfen, Barghorn (2), von Häfen, Tapken-Bolles, Tietjen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.