Neuenkirchen /Brake Schade: Die Fußballerinnen des SV Brake haben ihr Debüt in der Landesliga verloren. Am Sonntag kassierten sie eine 1:3 (0:2)-Auswärtsniederlage gegen den TuS Neuenkirchen. Die gute Leistung seiner Mannschaft sei nicht belohnt worden, meinte Trainer Jonny Peters nach der Partie. „Wir haben das Spiel durch drei Stellungsfehler verloren und unsere Chancen nicht verwertet.“

Die Brakerinnen waren ersatzgeschwächt angereist. Peters musste seine Innenverteidigung komplett umbauen. Die neu strukturierte Defensive sah sich pfeilschnellen gegnerischen Spitzen gegenüber – und musste diese ein paarmal ziehen lassen. „Das war der Knackpunkt“, sagte Peters.

Stellungsfehler

Zudem leistete sich die Gäste-Abwehr in der ersten Halbzeit zwei Stellungsfehler, die Neuenkirchen eiskalt bestrafte. Die Gastgeberinnen führten zur Pause mit 2:0. Brakes Torhüterin Isabel Krummacker hatte einen höheren Rückstand mit einigen starken Paraden und einem gehaltenen Elfmeter verhindert. Nicht zuletzt deshalb gab ihr Peters ebenso wie Defensivspezialistin Louisa Hollmann die Bestnote.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Brakerinnen stellten in der Pause um. Das zahlte sich aus. „Wir kamen immer besser ins Spiel und hatten gute Chancen“, sagte Peters. Zugang Kathrin Jansen schoss in der 84. Minute sogar den Anschlusstreffer.

In den verbleibenden Minuten riskierten die Brakerinnen alles. Doch schon 60 Sekunden nach Jansens Treffer entschied der TuS das Spiel mit dem 3:1.

Trainer zufrieden

Peters meinte, dass Neuenkirchens Sieg „nicht unverdient“ gewesen sei. Indes: Bei einer besseren Chancenverwertung seiner Elf wäre ein Unentschieden möglich gewesen. „Aber ich bin zufrieden.“ Sein Team habe mit dem nötigen Ehrgeiz und einer super Einstellung gespielt und gezeigt, dass es in der Liga mithalten könne.

Tore: 1:0 Juliane Futtermann (12.), 2:0 Sarah Buck (45.+1), 2:1 Kathrin Jansen (84.), 3:1 Marla Schockemöhle (85.).

SVB: Isabel Krummacker, Louisa Hollmann, Selina Schinkel, Marieke Schnare, Irina Schwarz, Kerryn Heise, Jennifer Corssen, Liza Seelemeyer, Jasmin Heisig, Natalie Schinke,Sabrina Warns. Eingewechselt: Kathrin Jansen, Elice Arndt

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.