Elsfleth Das eine Verfolgerduell haben die Oberliga-Handballerinnen des Elsflether TB am vergangenen Sonntag schon gewonnen – an diesem Sonnabend folgt das nächste. Nach dem 27:22-Heimsieg gegen den Vierten ATSV Habenhausen muss die Mannschaft von Trainer Ulrich Adami diesmal beim Dritten HSG Wilhelmshaven antreten. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Ausgetragen werden soll die Partie in der Sporthalle BBS I im Ortsteil Heppens. Da war am vergangenen Wochenende aber auch schon das HSG-Heimspiel gegen die SG Findorff (23:23) geplant. Wegen eines Lecks im Hallendach mussten die beiden Mannschaften dann kurz vor dem Anpfiff in eine neue Halle umziehen.

Aber unabhängig davon, in welcher Halle nun gespielt wird: Der ETB hat gute Erinnerungen an die Jadestadt. In der vergangenen Spielzeit siegte er haushoch mit 37:29. „Das war die mit Abstand beste Saisonleistung unserer Frauenmannschaft“, sagt Spartenleiterin Nathalie Adami, die in dieser Woche für ihren beruflich in China weilenden Ehemann Ulrich das Training leitete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hauptaugenmerk galt der Arbeit an der Defensive. „Die Deckung muss gut stehen. Das ist das Allerwichtigste“, sagt Nathalie Adami. Gegen Habenhausen habe das schon ganz gut ausgesehen. Diesmal müssen die Elsfletherinnen aber vermehrt auf die gegnerischen Außen aufpassen. „Sie werfen gut und variabel“, weiß Nathalie Adami.

Ansonsten gab es keine speziell auf Wilhelmshaven ausgerichtete Trainingsarbeit. „Wir machen unser eigenes Ding“, sagt Adami. Obwohl einige Spielerinnen unter der Woche etwas kränkelten, wird wohl nur Mareike Thümler aus privaten Gründen ausfallen. Die gegen Habenhausen noch fehlenden Franziska Sommer und Lena van Dreumel sind wieder dabei.

Am Sonnabend, 19. März, reisen die Elsflether Handballerinnen nach Heidmark zum Endturnier im Pokalwettbewerb des Niedersächsischen und Bremer Handballverbands. Der ETB setzt einen Reisebus ein, der um 12 Uhr an der Stadthalle abfährt.

Anmeldungen nimmt Nathalie Adami unter 04404/1508 oder per Mail (unadami@t-online.de) entgegen. Die Busfahrt kostet pro Teilnehmer fünf Euro. „Die Mannschaft würde sich sehr über die Unterstützung der Fans freuen“, sagt Adami.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.