Nordenham Die Ziele ähneln sich, aber die Voraussetzungen der Fußball-Mannschaften aus der Wesermarsch in der Kreisliga II sind vor dem vierten Spieltag grundverschieden: Die einen wollen endlich den ersten Punkt, die anderen streben den dritten Sieg im dritten Spiel an.

Das Tabellenschlusslicht TSV Abbehausen II erwartet an diesem Freitag den TuS Obenstrohe II, während der Tabellenvierte 1.FC Nordenham am Sonntag (15 Uhr) beim FC Nordsee Hooksiel spielt. Die Partien an diesem Wochenende sind für die Mannschaften aus der Stadt Nordenham die Generalprobe für das Derby am darauffolgenden Spieltag.

TSV Abbehausen II - TuS Obenstrohe II. Die Gäste sind ungeschlagen. Sie haben eine Partie gewonnen und zwei Mal remis gespielt. Das heißt: Auch im dritten Spiel muss die Bezirksliga-Reserve der Grün-Gelben eine harte Nuss knacken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Obenstroher haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern in ihrem Team. Außerdem ist Mario Lück ein starker Trainer“, sagt Abbehausens Trainer Nasser Ahmad. Lück hat unter anderem schon BW Ramsloh und den FC Rastede trainiert.

Dennoch: „Die Aufgabe ist lösbar“, meint Ahmad, auch wenn er zu bedenken gibt, dass alle Gegner schwer zu schlagen sein. Doch es führe kein Weg daran vorbei: „Für uns ist ein Sieg Pflicht, wenn wir unten rauswollen.“

Dazu müsse seine Mannschaft zwei Dinge endlich ändern, die er schon seit Wochen moniert. „Wir müssen mehr reden, kompakter stehen und dürfen nicht so viele Fehler machen.“

Zwar fallen am Freitagabend Stefan Marek, Marcel Rattay und Sascha Otte aus. Aber das zähle nicht als Ausrede. Er stellt seine Mannschaft auf Angriffsfußball ein. „Wir werden voll auf Sieg spielen.“

FC Nordsee Hooksiel - 1. FC Nordenham. Die Rollen sind klar verteilt: Der FCN reist als Favorit an. Schließlich sind die Gäste punktlos. „Aber wer glaubt, dass wir Hooksiel im Vorbeigehen schlagen können, kann gleich in Nordenham bleiben“, sagt FCN-Coach Rainer Hotopp. Dennoch sei klar: „Wir fahren dahin, um drei Punkte zu holen.“

Damit das am Sonntag auch klappe, müsse seine Mannschaft gleich mehrere Vorgaben des Trainers beherzigen. Geduld sei gefragt, sagt der Coach und warnt zudem vor den schnellen Gegenstößen der Gastgeber. „Hooksiel wird sehr tief stehen. Wir dürfen uns nicht auskontern lassen.“

Überdies sei es wichtig, die Zweikämpfe anzunehmen – und natürlich auch zu gewinnen. „Die Hooksieler holen ihre meisten Punkte im eigenen Stadion, leben von ihrem Teamgeist und gehen zur Sache“, sagt Hotopp über den Gegner, der vor der Saison in Johannes Schwigon seinen besten Stürmer verloren hat.

Doch Nordenhams Trainer ist zuversichtlich. Schließlich mache seine Elf in jedem Training kleine Fortschritte. Mehr sei wegen der angespannten Personallage momentan nicht drin, sagt Hotopp.

Am Sonntag fällt Frederik Lachnitt aus. Positiv: René Schwarze hat das Lauftraining wieder aufgenommen. „Aber das Spiel am Sonntag kommt für ihn wohl noch zu früh“, sagt Hotopp.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.