ALTJüHRDEN Beim 7. Durchgang der Klootschießer-Saisonmeisterschaft in Altjührden haben die Nachwuchswerfer und Junioren mit widrigen Witterungsbedingungen kämpfen müssen. Dennoch bewiesen viele der 45 Werfer ihr großes Potenzial.

Leif Bolles vom KBV Kreuzmoor überzeugte sogar auf ganzer Linie. Der 14-jährige B-Jugendliche aus Mentzhausen hatte mit dem 375 Gramm Kloot vor zwei Wochen beim Hartwarden-Schild mit 61,45 Metern erstmals die 60-Meter-Marke geknackt. Er schraubte seine persönliche Bestmarke auf 66,90 Meter. Hinter Bolles platzierten sich Kai Meinjohanns (KBV Schweinebrück/52,70 m) und Nils Kabernagel (KBV Kreuzmoor/47,45 m).

Training zahlt sich aus

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bolles’ Übungseinheiten mit Trainer Marcel Brunken (25) vom Mentzhauser TV zahlen sich aus. Leif spielt schon bei den Männern in der Landesliga der Boßler. Beim Mentzhauser TV ist er auch noch im Schleuderball aktiv.

In der männlichen C-Jugend gelang Eric Klockgether (Mentzhauser TV) mit dem 250 Gamm Kloot mit 45,65 Metern ein neuer Rekordwurf. Seine bisherige Bestleistung lag bei 45,45 Metern. Zweiter wurde Liandro Ludiexe (KBV Schweinebrück/38,85 Meter). Das war gleichbedeutend mit einer Leistungssteigerung um 1,35 Meter. Der Zwölfjährige, der mit zwei Jahren sein Heimatland Angola verlassen hat, freute sich riesigt „Ich werfe jetzt seit zwei Jahren mit. Es macht richtig Spaß.“ Sein Vereinskamerad Pascal Husmann wurde mit 34,50 Metern Dritter.

Mit 82,75 Metern verfehlte Ausnahmekönner Keno Vogts bei den A-Jugendlichen seine persönliche Bestleistung mit dem 375 Gramm Kloot nur um 25 Zentimeter. Mit dem Männer-Kloot (475 Gramm) kam er auf 74,50 Meter.

Sören Bruhn (KBV Grabstede) landete bei den A-Jugendlichen mit 72,15 Metern auf Platz zwei. Dritter wurde sein Vereinskamerad Daniel Hattermann mit 60,60 Metern.

Bei den Junioren (475 Gramm Kloot) ist Hendrik Rüdebusch (KBV Halsbek/ 71,65 m) nach verletzungsbedingter Pause wieder stark im Kommen. Dahinter reihten sich Manuel Runge (KBV Kreuzmoor/70,30 Meter und Sven Büsing (Mentzhauser TV/ 67,40 m) ein.

Schomaker gut drauf

Bestens aufgelegt war Dirk Schomaker (KBV Fedderwardersiel) bei den Männern. Es schoss den 457 Gramm Kloot 81,25 Meter weit. Auch die Weite von Timo Petznik (78,20 m/KBV Grabstede) konnte sich sehen lassen. Mit diesen Weiten sind beide aussichtsreiche Kandidaten für das EM-Klootschießer-Team. Dritter wurde Marcel Brunken (Mentzhauser TV) mit 64,10 Metern.

In der weiblichen C-Jugend haben die Geschwister Bohlken vom KBV Schweinebrück einen großen Sprung nach vorne gemacht. Sie stellten mit dem 250 Gramm Kloot Bestleistungen auf. Jaane Bohlken setzte sich mit 36,90 Metern erstmals an die Spitze. Dahinter folgten Neele Bruns (KBV Waddens/36,05 m) und Fenja Bohlken (33,80 m).

Stulke überzeugte

Lena Stulke (KBV Schweinebrück) kam derweil mit 45,25 Metern (375 Gramm Kloot) nahe an ihre Bestleistung heran. Sie verwies Alexandra Oertel (KBV Schweinebrück/38,10 m) und Saskia Reimers (KBV Blexen/36,55 m) auf die Plätze.

  Das nächste Werfen steigt am Mittwoch, 28. Dezember, 11.30 Uhr, auf dem Hofgelände von Feyen in Neuenburgerfeld.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.