Monheim /Nordenham Die Taekwondokämpferinnen und Taekwondokämpfer der Nordenhamer Sportschule Dojang haben bei den German Open der Internationalen Taekwondo Föderation Deutschland in Monheim den fünften Platz von 37 Vereinen belegt. „Ein bemerkenswerter Platz“, sagte Trainer Bernd Strahlmann, „wenn man bedenkt, dass die vier Erstplatzierten mehr als 20 oder sogar mehr als 30 Starter gemeldet hatten.“

Im Formenlauf (Tul) der Altersklasse U 18 Jahre (1. Dan) verlor Danilo Smailov erst im Finale gegen Tobias Herberts – mit 2:3-Kampfrichterstimmen. Zuvor hatte er Danilo Vadim Oudolnyi (Büren) besiegt

Im Kampf (U 18, bis 3. Dan, bis 75 kg) setzte sich Danilo gegen Anatolus Siatiris (Dortmund) durch. Das Finale gegen den um einen Kopf größeren Madalin Popescu (Monheim) hatte es in sich. Popescu spielte seine Reichweite aus. Dennoch kam Danilo hier und da an den langen Beinen seines Gegners vorbei. In der Verlängerung tauchte er unter die Beintechniken durch und setzte entscheidende Fauststöße zum Kopf. Das bedeutete Platz eins. „Die Freude war groß“, meinte Strahlmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Muhammed Gürbütz feierte seine Wettkampf-Premiere. Er zog im Tul ins Finale ein, weil zwei gesetzte Sportler krankheitsbedingt ausgefallen waren. In der Endrunde besiegte er Brita Marler von der Sportschule Gevelsberg mit 4:1 – „sehr überraschend, aber toll“, meinte Strahlmann.

Starkes Debüt

Im Kampf (U 18 Jahre, über 75 kg) gewann Muhammed gegen Tobias Albrecht (Berlin) mit 3:1. Im Finale nutzte Ole Dey (Kleverland) seine Reichweitenvorteile. Dennoch war Coach Strahlmann zufrieden. Platz zwei sei sehr erfreulich – „und das als Debütant“.

Julianne Smailov (U 15, bis 5. Kup) gewann den Tul-Wettbewerb nach Siegen gegen Michelle Kinzer und Lara Burgos C. Mendes hochverdient. Im Kampf ( U 15, bis 4. Kup, bis 50 Kilogramm) bestätigte sie ihre Topform. Sie bezwang Claire Sophie Wuttke und auch Lara Burgos C. Mendes. „Sie hatte einen guten Tag erwischt und war gut vorbereitet“, sagte Strahlmann.

Die zwölfjährige Rebekka Kostuk gewann im Tul (U 15, bis 3. Kup) gegen Katrin Alabd Alshwikh und Annkathrin Schneider. Im Finale gegen Claire Sophie Wuttke gab es laut Strahlmann einen technischen Fehler im Bewertungssystem. „Rebekka lag offensichtlich vorne“, sagte ihr Coach. Der Formenlauf musste wiederholt werden. Aber in der Unterbrechung habe Rebekka die Konzentration verloren. Kleine Fehler kosteten Rebekka den Sieg. „Daraus kann sie aber lernen“, sagte Strahlmann, dessen Schützling sich trotzdem über den zweiten Platz freuten.

Im Kampf (U 15 jahre, bis 3. Dan, bis 55 Kilogramm) zog Rebekka mit einem Sieg gegen Emily Roberts ins Finale ein. Dort unterlag sie Laren Alabd Alshwikh.

Der neunjährige Jasin Isaev (U 12, bis 7. Kup) zeigte sein Talent im Formenlauf. Der Gelbgurtträger gewann gegen Luis Poser, Felix Fischer und Abram Luca jeweils mit 5:0. „Jasin ist alle Formenläufe sehr präzise und kraftvoll gelaufen“, sagte Strahlmann.

Schönes Erlebnis

Emily Smailov und Jana Lisa Knaus starteten im Tul in derselben Klasse (U 12, bis 3. Kup). Jana verlor knapp gegen Sophie Markuss, Emily setzte sich gegen Yasmen Alshwikh durch. Anschließend verlor Emily das Finale gegen Sophie Markuss.

Im Kampf (U 12, plus 6. Kup) ging Janas Duell mit Maren Muth in die Verlängerung, in der Maren den entscheidenden Treffer setzte. Emily verlor gegen Josephien Marie Kien. Beide Nordenhamerinnen belegten Rang drei. „Auf dem Podest zu stehen ist immer ein schönes Erlebnis. Also gab es auch keinen Grund, traurig zu sein“, sagte Strahlmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.