Jaderberg Tradition hat das vereinsinterne Neujahrsspringen gleich am Anfang des Jahres. Dazu werden drei Sprünge in der Halle aufgebaut, die nacheinander gesprungen werden. Jeder Teilnehmer darf nach seiner Runde festlegen, welcher Sprung erhöht wird. Wer ein Hindernis reißt, scheidet aus. Gewonnen hat wer fehlerfrei am höchsten gesprungen ist.

Die Leistungen konnten sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Es dauerte schon eine gewisse Zeit bis die ersten Stangen fielen. Die Zuschauer geizten nicht mit Applaus. Leistungsmäßig mit Abstand gleich, deswegen gab es bei den Jugendlichen, mit Marte Trentelmann und Lena Behrens zwei Sieger. Lena imponierte mit ihrem kleinen Pferd, dem 24-jährigen Ivan, der zeigte das Alter nicht vor Leistungen schütz. Auf den nächsten Plätzen folgten Jackie Weiss und Katharina Maichrzak. Bei den Erwachsenen setzte sich Stefan Trentelmann durch.

Im Reiterstübchen dann ein besonderer Duft: Die Feuerzangenbowle wurde zubereitet. Dies hat Tradition beim Jader RC, dafür ist der jeweilige Vorsitzende zuständig. Der „Chef“ Uwe Nethke, bekam gute Kritiken – Mitglied Ide Mengers mit einem Augenzwinkern: „Das macht er schon recht ordentlich.“ Unterstützt wurde er hinterm Tresen von der 2. Vorsitzenden, seiner Frau, Anke Nethke und der Geschäftsführerin, Brigitte Dietrich. Neben Rum, durften der Rotwein, die Gewürznelken, Zimtstangen, Sternanis, Zitronen- und Orangenschalen nicht fehlen. Doch: „Die genaue Zubereitung ist mein Geheimnis. Gut abschmecken ist wichtig.“ sagte Uwe Nethke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einem gemeinsamen Essen stand die Plauderei im Vordergrund. Dabei wurden die nächsten Aufgaben angesprochen. Das ist zum einen die weithin bekannte große Reithallenfete, die die Besucher in Scharen aus der Wesermarsch, dem Ammerland und Friesland anlockt. Dieses Spektakel steigt am Sonnabend, 23. April. Das große Reitturnier hat mit dem 2. Wochenende im Juni auch seinen festen Platz im Kalender: Diesmal vom 10. bis 12. Juni. „Da sind viele Helfer im Verein gefragt,“ sagte Anke Nethen schon im Hinblick auf diese beiden Veranstaltungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.