FRIEDRICH-AUGUST-HüTTE Viel zu erzählen hatten sich rund 55 ehemalige Fußballer aus Nordenham und Brake beim jährlichen Treffen, das diesmal auf dem Stührenberg-Gelände an der Johannstraße stattfand. Erst zwanzig Minuten nach dem eigentlichen Beginn kam Jenning Harms, der gemeinsam mit Ewald Buller diese Zusammenkunft organisiert hatte, zu seinen Begrüßungsworten, denn von Beginn an galt es unter den Teilnehmern, alte Anekdoten aufzuwärmen.

„Früher war nicht alles besser, sondern vielleicht alles anders“, beschrieb Jenning Harms die Situation der Fußballer nach dem zweiten Weltkrieg, sicherlich auch im Hinblick auf die jetzige Stellung der Kickerteams aus der Wesermarsch. Immerhin kickte der damalige SC Nordenham in den 50er Jahren in der Amateur-Oberliga und damit der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands, wovon die heutigen Mannschaften nur träumen können.

Aus dieser Zeit stammen auch etliche Freundschaften, die immer noch Bestand haben – nicht zuletzt durch diese Zusammenkunft, die 1994 von Heinz Ziegert ins Leben gerufen wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Herumreichen von Fotoalben mit alten Zeitungsberichten kamen Erinnerungen hoch. Reiner Gebauer, seinerzeit nicht gerade als Technikwunder bekannt, memorierte eine Situation, als er einen Gegenspieler austanzte und von seinem Kollegen Gunnar Köhne zu hören bekam: „Wie hast du denn das mit deinen Kälberknien hinbekommen?“ Solche und ähnliche Geschichten kamen reihenweise auf den Tisch.

Hungern sollte selbstverständlich keiner, aber das Anzünden der Grills erinnerte doch manchmal ein wenig an eine Slapstickeinlage. Walter Willuhn und Charly Müller schafften es aber doch nach einiger Anlaufzeit. Der guten Stimmung tat das aber natürlich keinen Abbruch.

Die Teilnehmer stimmten mehrere Fußball-Lieder an und knobelten auch. Einzig die Beteiligung aus dem Braker Raum wurde etwas bemängelt, denn aus der Kreisstadt hatten sich lediglich acht Veteranen auf den Weg nach Nordenham gemacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.