Merzen Brake muss weiter bangen: Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Brake haben am Sonntag mit 0:1 (0:1) beim SV DJK Schlichthorst verloren. Mit einem Sieg hätten sich die Brakerinnen von den Abstiegsplätzen entfernen können. Die Entscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fällt erst am letzten Spieltag:

Die Ausgangslage: Der SVB belegt mit 25 Punkten Rang neun, also den ersten Nichtabstiegsplatz. Die Elf von Coach Jonny Peters spielt am Sonntag gegen den Tabellenachten TuS Glane.

Einen Rang tiefer steht der VfL Oythe mit 23 Punkten und dem im Vergleich mit Brake um sieben Treffern besseren Torverhältnis notiert. Die Oytherinnen spielen gegen den Tabellensiebten TuS Jahn Delmenhorst II.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Brakerinnen schauen aber nur auf sich selbst. „Wir haben das Zeug, in der Liga zu bleiben“, sagt Trainer Jonny Peters. „Aber das müssen wir beweisen. Wir haben es selbst in der Hand.“

Die Brakerinnen gaben in der ersten Hälfte das Tempo an und erspielten sich vielversprechende Möglichkeiten. Die Defensive stand. Doch in der letzten Minute der ersten Halbzeit nutzten die Gastgeberinnen eine kleine Unaufmerksamkeit des SVB und gingen durch Lena Boese in Führung.

In der zweiten Halbzeit ließen die Brakerinnen deutlich nach. Nach vorne lief nichts mehr. Schlichthorst dominierte und erarbeitete sich eine Menge Möglichkeiten. Erst in den letzten zehn Minuten wollten die Brakerinnen den Ausgleich erzwingen. Aber es reichte nicht.

„Ein Punktgewinn wäre mehr als verdient gewesen“, meinte Peters. „Aber die Niederlage war unnötig. Deshalb habe ich nach dem Spiel auch deutliche Worte gefunden. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich das zu Herzen nimmt und nächste Woche alles für den Klassenerhalt unternimmt“, sagte der Trainer.

Tor: 1:0 Boese (45.).

Brake: Mirja-Franziska Fleischer - Josephine Schnibbe, Samantha Huth, Jennifer Dirks, Louisa Hollmann (59. Kemmeries), Selina Schinkel, Kerryn Heise, Sabrina Warns, Marike Schnare, Jasmin Heisig, Sarina Büsing.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.