WESERMARSCH In seiner Nachholpartie gewann in der Landesliga erwartungsgemäß der Mentzhauser TV gegen den TV Schweiburg – allerdings knapper als erwartet. Damit ist der MTV Meister in der Landesliga. Die Drittvertretung des MTV siegte beim BV Kreuzmoor mit 4:1 und hat in der Bezirksklasse nun alle Trümpfe für den Aufstieg in die Bezirksliga in der Hand.

Schleuderballspiel, Landesliga: Mentzhauser TV – TV Schweiburg 3:2. Zum Duell der beiden Teams aus der Gemeinde Jade traten beide Seiten vor nur wenigen Zuschauern in ihren Stammformationen an. Die MTV spielte im ersten Abschnitt mit leichter Windunterstützung und führte nach zehn Minuten dank gelungenem Stellungsspiel und guten Wurfleistungen mit 3:0. Danach schlichen sich Fehler in der MTV-Hintermannschaft ein und mit guten Schockbällen sorgte Schweiburg für einen ausgeglichenen Verlauf.

Nach der Pause wurde der Außenseiter mutiger und kam zum 1:3. Als sich MTV-Hauptfänger Manuel Runge bei einem gefangenen Schockball am Knie verletzt, bestritt der Gastgeber den Rest der Spielzeit mit sieben Spielern. Zwar verkürzte Schweiburg fünf Minuten vor Schluss noch auf 2:3, doch Mentzhauser spielte ruhig die Zeit herunter und rettete den Sieg und die vorzeigte Meisterschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mannschaftsführer Christian Runge jubelte: „Die Sensation ist perfekt, wir sind Meister.“ Das noch recht junge Team vom MTV ging gefestigt in die neue Saison. Auch der verletzungsbedingte Ausfall des erfahrenen Hauptfängers und Führungsspielers Michael Frels wurde kompensiert. Diese Position füllte meist der junge Leistungsträger Manuel Runge aus.

Bezirksklasse: BV Kreuzmoor – Mentzhauser TV III 1:4. Mit dieser Niederlage gab Kreuzmoor die Führung an den Mentzhauser TV III (17:7 Punkte) ab. Da Mentzhausen das leichtere Restprogramm gegenüber dem BV Kreuzmoor und dem SV Altenhuntorf II (je 16:8) zu bewältigen hat, liegen nun alle Vorteile auf Seiten des MTV.

Die Mentzhauser erzielten während der gesamten Spielzeit deutlich bessere Wurfweiten. Im Schocken boten die Mentzhauser Hauptfänger um Torsten Loof und Hergen Bolles eine ebenso konstant gute Leistung wie die Kreuzmoorer Hauptfänger Heiner Deters und Tobias Müller. Nach dem 2:0 zur Pause für die Gäste setzte Kreuzmoor mit guten Schockbällen und frühzeitig abgefangenen Bällen den Gegner unter Druck und verkürzte auf 1:2. Doch Mentzhausen nutzte vereinzelte Unsicherheiten im Kreuzmoorer Spielaufbau und kam so zum 4:1-Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.