Wesermarsch Die Schleuderballer des Mentzhauser TV haben am Dienstag einen denkwürdigen Sieg gefeiert. Sie gewannen das Landesliga-Heimspiel gegen den TuS Grabstede II mit 18:0.

Landesliga: BV Reitland - TuS Grabstede 7:0. Die Gäste reisten mit nur sieben Aktiven an. Die Hausherren konnten endlich wieder auf Michael Hülstede zurückgreifen. Die vollständigen Reitlander gingen schnell in Führung, taten sich dann aber schwer wegen der präzise geschockten Bälle des Grabsteder Hauptfängers Thore Fröllje.

Nach anfänglicher Unruhe fingen sich die Gastgeber wieder und bauten die Führung mit gutem Pressing und tollen Würfen bis zum Seitenwechsel auf 5:0 aus. Im zweiten Abschnitt feierte der Reitlander Jan-Eike Kaars sein Landesligadebüt und zeigte dabei eine ordentliche Leistung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mentzhauser TV - TuS Grabstede II 18:0. Die fünf Grabsteder Spieler erlebten ein Debakel. Mannschaftsführer Reent Schütte spielte zusammen mit vier A-Jugendlichen. Beide Teams liefen zudem in Rot auf – eine Zuordnung war für die Zuschauer kaum möglich.

TV Schweiburg - BV Grünenkamp 4:1. Mit Rückenwind legten die Schweiburger eine 3:0-Halbzeitführung vor. Nach der Pause versuchten die Grünenkamper zwar alles, aber wegen der gut platzierten Schockbälle der Schweiburger erzielten sie nur einen Treffer.

TSV Abbehausen - SV Altenhuntorf. Nicht gemeldet

Bezirksliga: Mentzhauser TV III - TV Neustadt 0:2. Mit Windunterstützung legten die Gäste im ersten Abschnitt ein Tor vor. Dank der guten Schockbälle von Leif Bolles verhinderten die Gastgeber einen größeren Rückstand.

Mentzhauser TV II - AT Rodenkirchen 2:4. Die Mentzhauser legten mit leichter Windunterstützung zwei Tore vor. In der zweiten Halbzeit begann es zu nieseln. Auf dem rutschigen Boden fanden sich die Gäste besser zurecht: Sie drehten die Partie.

BV Salzendeich - Altenhuntorfer SV II 0:2. Die Gastgeber mussten ihre zweite Heimniederlage einstecken.

Bezirksklasse: TSV Abbehausen II - Oldenbroker TV 6:5. Mit Windunterstützung legte der OTV bis zum Pausenpfiff fünf Tore vor. Im zweiten Abschnitt drehte der TSV mit guten Schockbällen mächtig auf und warf doch noch einen Sieg heraus.

TV Waddens - BV Reitland II 4:3. Die Gäste gingen 3:0 in Führung. Aber letztlich gab die Cleverness der Waddenser Routiniers den Ausschlag.

Kreisklasse: Altenhuntorfer SV III - TV Neustadt II 9:0. Auch mit Windunterstützung konnten die Neustädter das junge Team des ASV nicht gefährden. Die Gastgeber warfen gegen den Wind sogar ein Tor und zogen in der zweiten Halbzeit davon.

Altenhuntorfer SV IV - TV Waddens II 5:0. Die Routiniers machten mit dem 3:0 schon vor der Pause alles klar.

TuS Grabstede III - TSV Abbehausen III Abbruch (0:5 Wertung). Nach acht Minuten riss der Riemen vom Ball der Gastgeber. Ein neuer Ball war nicht aufzustöbern.

Schiedsrichter Ernst Stoffers brach daraufhin die Partie ab. „So etwas habe ich in meiner langen Schleuderballlaufbahn noch nicht erlebt“, sagte Stoffers

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.